Samstag, 03.11.

  • 10.00 Uhr
    Katholische Hochschulgemeinde, Neckarstaden 32

    Internationales Frühstück von ^ESG und ^KHG für Studierende aus allen Ländern

    Jeden Samstagmorgen findet das Internationale Frühstück von ^KHG und ^ESG statt. Im Wintersemester 2006/07 im Edith-Stein-Haus, dem Haus der KHG. Dort treffen sich Studierende aus allen Teilen der Welt und genau das macht den Reiz der Treffen aus. Über die Grenze des eigenen Herkunftslandes und Fachbereichs hinweg kommt man schnell und unkompliziert miteinander ins Gespräch. Studien- und Lebenserfahrungen können ausgetauscht, nützliche Tipps weitergegeben werden. Bei jeden Frühstück wird ein anderes Land bzw. eine Region aus Deutschland vorgestellt. Für Brot, Butter, Marmelade, Kaffee und Tee ist gesorgt - den Teilnehmenden entstehen keine Kosten

Montag, 05.11.

  • 11.00 Uhr
    Univerwaltung

    Sitzung der Arbeitsgruppe "Neuverteilung der Univerwaltung in der Altstadt" (nichtöffentlich)

  • 16.15 Uhr
    Neue Uni, Neue Aula, Uniplatz

    Prof. Dr. Uwe Schaarschmidt (Universität Potsdam): "Halbtagsjobber? Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus der Potsdamer Studie zur Lehrergesundheit"

    In den Jahren 2000-2006 wurde von einer Forschungsgruppe der Universität Potsdam unter Leitung von Prof. Dr. Uwe Schaarschmidt eine umfassende (und mittlerweile im Beltz-Verlag in zwei Bänden publizierte) Untersuchung zu Lehrerbelastung und Lehrergesundheit durchgeführt, die neben einer aktuellen Bestandsaufnahme der Situation von Lehrpersonen auch mögliche Unterstützungssysteme mit in den Blick genommen hat.

    Beide Aspekte sollen in dem Vortrag von Prof. Schaarschmidt näher beleuchtet werden.

    Das gemeinsame Zentrum für Lehrerbildung der Universitäten Heidelberg und Mannheim lädt zu diesem Vortrag über ein hoch aktuelles, zentrales Thema des Lehrberufs alle, die sich für dieses Thema interessieren, herzlich ein.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Bitte merken Sie sich diesen wichtigen Termin bereits jetzt vor. Informationen und ein Aushangplakat im Format DIN A 4 finden Sie auf der Homepage des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Heidelberg unter http://www.uni-heidelberg.de/studium/kontakt/zlb/termine.html#schaarschmidt

Dienstag, 06.11.

  • 18.30 Uhr
    Evangelische Studierendengemeinde, Plöck 66

    Christlich-Muslimisches Friedensgebet mit anschließendem Teetrinken

Freitag, 09.11.

  • 19.30 Uhr
    [M]Zentrales Fachschaften-Büro, Albert-Ueberle-Straße 3-5

    Vortreffen für die Senatssitzung

Samstag, 10.11.

  • 10.00 Uhr
    Katholische Hochschulgemeinde, Neckarstaden 32

    Internationales Frühstück von ^ESG und ^KHG für Studierende aus allen Ländern

    Jeden Samstagmorgen findet das Internationale Frühstück von ^KHG und ^ESG statt. Im Wintersemester 2006/07 im Edith-Stein-Haus, dem Haus der KHG. Dort treffen sich Studierende aus allen Teilen der Welt und genau das macht den Reiz der Treffen aus. Über die Grenze des eigenen Herkunftslandes und Fachbereichs hinweg kommt man schnell und unkompliziert miteinander ins Gespräch. Studien- und Lebenserfahrungen können ausgetauscht, nützliche Tipps weitergegeben werden. Bei jeden Frühstück wird ein anderes Land bzw. eine Region aus Deutschland vorgestellt. Für Brot, Butter, Marmelade, Kaffee und Tee ist gesorgt - den Teilnehmenden entstehen keine Kosten

Montag, 12.11.

  • 11.00 Uhr
    Univerwaltung

    Sitzung der Arbeitsgruppe "Neuverteilung der Univerwaltung in der Altstadt" (nichtöffentlich)

Dienstag, 13.11.

  • 13.00 Uhr
    Neue Uni, Senatssaal

    Sitzung des Senats (nichtöffentlich)

    Einreichefrist für Anträge: 24.10.07

    TO-Aufstellung: 31.10.07, 9.00

    Versand: 2.11.2007

  • 18.30 Uhr
    Evangelische Studierendengemeinde, Plöck 66

    Christlich-Muslimisches Friedensgebet mit anschließendem Teetrinken

  • 20.10 Uhr
    Deutschlandfunk

    Lehrstück von Bertolt Brecht

    Die Uraufführung unter Brechts Regie in der Baden-Badener Stadthalle am 28. Juli 1929 wurde zum Skandal und beendete die Ansiedlung der "Deutschen Kammermusik", des Festivals der zeitgenössischen Musikszene in der Kurstadt. Während das am Vortag uraufgeführte Radiolehrstück "Lindberghflug" eine Symbiose von Mensch und Maschine feierte, stellte das zweite Lehrstück das Katastrophenpotenzial exemplarisch zur Debatte, das in allen fliegerischen Unternehmungen und in den Phantasmagorien des Fortschritts steckt. "Meine Gedanken waren Maschinen und/Die Kämpfe um Geschwindigkeit", berichtet der abgestürzte Flieger: "Ich vergaß über den Kämpfen/Meinen Namen und mein Gesicht/Und über dem geschwinderen Aufbruch/Vergaß ich meines Aufbruchs Ziel". Ein Stück der Zeitdiagnose, das 1929 noch auf taube Ohren traf.

Mittwoch, 14.11.

  • 14.00 Uhr
    [M]Zentrales Fachschaften-Büro, Albert-Ueberle-Straße 3-5

    Sitzung des ^AStA (nichtöffentlich)

  • 21.33 Uhr
    Deutschlandradio

    Kein Brief gestern, keiner heute. (Hörspiel von Matthias Baxmann)

    "Liebste F., so wie ich bin, darf ich zur Not leben, ich wüte nach innen, quäle nur in Briefen, sobald wir aber zusammen leben, werde ich ein gefährlicher Narr, den man verbrennen sollte." Über 500 Briefe schrieb Kafka an Felice Bauer. Dem stehen nur gut ein Dutzend persönlicher Begegnungen gegenüber, die fast ausnahmslos scheiterten.

    Nach der ersten Begegnung mit der Berlinerin schrieb Kafka die Erzählung "Das Urteil". Felice wird für Kafka die Repräsentantin einer Welt, in der er verzweifelt Fuß zu fassen versuchte.

    "Eine bemerkenswert stilsichere Collage aus Briefen, Tagebüchern und Texten Franz Kafkas", würdigte die Jury das Hörspiel des Jahres 2003.

Samstag, 17.11.

  • 10.00 Uhr
    Katholische Hochschulgemeinde, Neckarstaden 32

    Internationales Frühstück von ^ESG und ^KHG für Studierende aus allen Ländern

    Jeden Samstagmorgen findet das Internationale Frühstück von ^KHG und ^ESG statt. Im Wintersemester 2006/07 im Edith-Stein-Haus, dem Haus der KHG. Dort treffen sich Studierende aus allen Teilen der Welt und genau das macht den Reiz der Treffen aus. Über die Grenze des eigenen Herkunftslandes und Fachbereichs hinweg kommt man schnell und unkompliziert miteinander ins Gespräch. Studien- und Lebenserfahrungen können ausgetauscht, nützliche Tipps weitergegeben werden. Bei jeden Frühstück wird ein anderes Land bzw. eine Region aus Deutschland vorgestellt. Für Brot, Butter, Marmelade, Kaffee und Tee ist gesorgt - den Teilnehmenden entstehen keine Kosten

Montag, 19.11.

  • 11.00 Uhr
    Univerwaltung

    Sitzung der Arbeitsgruppe "Neuverteilung der Univerwaltung in der Altstadt" (nichtöffentlich)

Dienstag, 20.11.

  • 14.15 Uhr
    ^ZUV Sitzungssaal

    Sitzung des ^SAL (nichtöffentlich)

  • 18.30 Uhr
    Evangelische Studierendengemeinde, Plöck 66

    Christlich-Muslimisches Friedensgebet mit anschließendem Teetrinken

  • 20.10 Uhr
    Deutschlandfunk

    Karl Marx: Das Kapital, Band 1

    Von Helgard Haug und Daniel Wetzel (Rimini Protokoll)

    Die große Analyse von Karl Marx hat einen prominenten Platz im Kanon jener Bücher, die alle kennen und keiner gelesen hat. Für die Autoren geht es nicht um einen Abgesang und auch nicht um graue Theorie. Die 7 Siegel dieses Buches können nur mit Hilfe von Menschen geöffnet werden, die mit ihm gelebt haben. Es geht nicht so sehr darum, was darin steckt, sondern wo in der Gesellschaft es steckt, wer es benutzt und kennt, welcher politischen Couleur und wirtschaftlichen Praxis auch immer.

    Das Stück führt die Fäden einer großangelegten Suchbewegung zusammen, bei dem unterschiedlichste Menschen in ihrer Sprache und mit ihren Biografien ihre Perspektiven auf dieses dicke Buch abbilden.

    Realisation: Helgard Haug und Daniel Wetzel mit: Thomas Kuczynski, Lolette, Ulf Mailänder, Talivaldis Margevics, Jochen Noth, Christian Spremberg, Sascha Warnecke, Ralf Warnholz, Franziska Zwerg u.v.m. Produktion: Deutschlandfunk/Westdeutscher Rundfunk 2007 Länge: ca. 49'

Freitag, 23.11.

  • 08.30 Uhr
    ZUV

    Gespräch mit Herrn Barz

  • 11.15 Uhr
    IBW (Institut für Bildungswissenschaft), Akademiestr. 3, Hörsaal 005

    Prof. Andreas Schleicher (OECD Paris): "Chancengerechtigkeit im Bildungssystem sichern - mit oder ohne Studiengebühren?" (verschoben auf den 18.01.)

    Prof. Schleicher ist Leiter der Abteilung "Indikatoren und Analysen" der OECD und als Bildungsexperte und internationaler Koordinator der PISA-Studie weithin bekannt. Außerdem ist Prof. Schleicher Honorarprofessor am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg.

    Der Vortrag ist auf den 18.01. verschoben worden.

  • 14.00 Uhr
    Rektorat

    Gespräch FSK - Rektorat

Samstag, 24.11.

  • 10.00 Uhr
    Katholische Hochschulgemeinde, Neckarstaden 32

    Internationales Frühstück von ^ESG und ^KHG für Studierende aus allen Ländern

    Jeden Samstagmorgen findet das Internationale Frühstück von ^KHG und ^ESG statt. Im Wintersemester 2006/07 im Edith-Stein-Haus, dem Haus der KHG. Dort treffen sich Studierende aus allen Teilen der Welt und genau das macht den Reiz der Treffen aus. Über die Grenze des eigenen Herkunftslandes und Fachbereichs hinweg kommt man schnell und unkompliziert miteinander ins Gespräch. Studien- und Lebenserfahrungen können ausgetauscht, nützliche Tipps weitergegeben werden. Bei jeden Frühstück wird ein anderes Land bzw. eine Region aus Deutschland vorgestellt. Für Brot, Butter, Marmelade, Kaffee und Tee ist gesorgt - den Teilnehmenden entstehen keine Kosten

Montag, 26.11.

  • 11.00 Uhr
    Univerwaltung

    Sitzung der Arbeitsgruppe "Neuverteilung der Univerwaltung in der Altstadt" (nichtöffentlich)

Dienstag, 27.11.

  • 18.30 Uhr
    Evangelische Studierendengemeinde, Plöck 66

    Christlich-Muslimisches Friedensgebet mit anschließendem Teetrinken

Mittwoch, 28.11.

  • 13.15 Uhr
    Seminar für Übersetzen und Dolmetschen

    Sitzung der Studienkommission der Neuphilologischen Fakultät (nichtöffentlich)

Donnerstag, 29.11.

  • 18.00 Uhr
    Neue Uni HS 5

    Prof. Mohssen Massarrat: "Machtungleichheit und Klassengesellschaft"

    Vortrag des Heidelberger Forums für kritische Theorie und Wissenschaft

    Der Kolonialismus, der klassische Imperialismus, aber auch die imperialistisch-neoliberale Globalisierung, die aktuellen Kriege, der Klimawandel etc., alle diese historischen und gegenwärtigen Phänomene sind Ergebnis des Zusammenwirkens von Kapital- und Machtakkumulation sowie von kulturellen Triebkräften, die alle spezifisch eigenen Logiken folgen. Für eine fundiertere Analyse der weltgesellschaftlichen Entwicklungstendenzen, Probleme, Konfliktlagen und Lösungsansätze ist es daher unabdingbar, die Ursachen, Formen und Auswirkungen der Machtakkumulation bzw. Machtungleichheit so umfassend wie möglich zu berücksichtigen.

Freitag, 30.11.

  • 16.00 Uhr
    [M]Zentrales Fachschaften-Büro, Albert-Ueberle-Straße 3-5

    Vortreffen Unirat und Pfeiffergespräch

  • 18.00 Uhr
    Neue Uni HS 5

    Prof. Mohssen Massarrat: "Revolutionäre Reformen"

    Vortrag im Rahmen des Heidelberger Forums für kritische Theorie und Wissenschaft

    Die Epoche sozialer Revolutionen ist ein für allemal vorbei. In hochentwickelten kapitalistischen Staaten stehen längst Reformen als einzig möglicher Weg auf der Agenda. Um zu verhindern, dass diese Reformen -- wie im 20. Jahrhundert -- in Systemfallstricken stecken bleiben, müssten sie einerseits zu realisierbaren Lösungswegen für aktuelle Probleme führen und andererseits auch gleichzeitig im Ansatz systemtranszendent sein, d.h. den Keim einer demokratisch vorzubereitenden Revolution in sich tragen.

Samstag, 01.12.

  • 10.00 Uhr
    Katholische Hochschulgemeinde, Neckarstaden 32

    Internationales Frühstück von ^ESG und ^KHG für Studierende aus allen Ländern

    Jeden Samstagmorgen findet das Internationale Frühstück von ^KHG und ^ESG statt. Im Wintersemester 2006/07 im Edith-Stein-Haus, dem Haus der KHG. Dort treffen sich Studierende aus allen Teilen der Welt und genau das macht den Reiz der Treffen aus. Über die Grenze des eigenen Herkunftslandes und Fachbereichs hinweg kommt man schnell und unkompliziert miteinander ins Gespräch. Studien- und Lebenserfahrungen können ausgetauscht, nützliche Tipps weitergegeben werden. Bei jeden Frühstück wird ein anderes Land bzw. eine Region aus Deutschland vorgestellt. Für Brot, Butter, Marmelade, Kaffee und Tee ist gesorgt - den Teilnehmenden entstehen keine Kosten