Freitag, 02.07.

  • 17.15 Uhr
    ^INF 308

    "Klima- und Umweltveränderungen in der Arktis: Beobachtungen und mögliche Ursachen" mit Peter Schlosser (New York)

  • 20.00 Uhr
    Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Politisches Video im Juli: "Amor, Mujeres y Flores", Kolumbien 1988, 58 Minuten

    Blumen im Winter machen die Menschen im Norden froh und schaffen Arbeitsplätze im Süden. Segnungen des Welthandels, für die nicht nur in Öl, Lärm und Kohlendioxid bezahlt wird: In der Tat sind die Großplantagen in der Gegend von Bogota, aus denen diese Blumen zum Teil stammen, häufig die einzige Möglichkeit für junge Frauen aus der Gegend, einen kargen Lebensunterhalt zu firsten -- doch genau genommen erlaubt die Akkordarbeit in den mit Pestiziden überschwemmten Gewächshäusern weder Leben noch Unterhalt.

    Der kolumbianische Film "Amor, Mujeres y Flores" -- Liebe, Frauen und Blumen -- beleuchtet das Schicksal einer ganz speziellen Klasse der Opfer des Kapitalismus: Weiblich, häufig indigen und arm sind sie der triple oppression fast in Reinkultur ausgesetzt.

  • 20.00 Uhr
    Info-Cafe International in der Triplex-Mensa

    Salsa-Nacht

  • 20.10 Uhr
    Deutschlandfunk (UKW 106.5, MP3-Strom)

    "Der jiddische Belletrist -- über Isaac Bashevis Singer" von Stephen Tree

Samstag, 03.07.

  • 10.00 Uhr
    Evangelische Studierendengemeinde, Plöck 66

    ^ESG und ^KHG laden ein zum internationalem Frühstück am Samstag

    In der Cafeteria der ^ESG - bei schönem Wetter im Garten. Für Brot, Brötchen, Butter, Marmelade, Kaffee und Tee ist gesorgt. Fürs Gespräch muss niemand sorgen. das entsteht ganz von selbst ...

Sonntag, 04.07.

  • 19.00 Uhr
    Fischergasse 2 (ehemalige aESG)

    Vokü -- billiges Essen und wertvolle Infos

Dienstag, 06.07.

  • 18.15 Uhr
    HJS, Grabengasse 3, Hörsaal 4

    "'Das letzte Kapitel': Die Vernichtung der Juden aus Ungarn –- ein Sonderfall des Holocaust" mit Joel Berger

Mittwoch, 07.07.

  • 09.00 Uhr
    Alte Uni

    Top Secret: Beschlusssitzung des ^Rektorats

  • 18.15 Uhr
    Seminar für Ostasiatische Kunstgeschichte, Seminarstr. 4, kleiner Übungsraum

    Bizarro-Vortrag der Woche: "Erotic Pictures for Japan: An Experiment in Export of English Paintings, 1615" mit Timon Screech (London)

  • 19.00 Uhr
    Romanisches Seminar, Seminarstr. 3, Raum 016

    Interdisziplinäres Doktorandinnen-Kolloquium: "Lokale Integrationskonzepte des Ayurveda in Kerala: Zwischen Tradition und Globalisierung" mit Mihaela Paina (Heidelberg)

Donnerstag, 08.07.

  • 17.05 Uhr
    SWR2 (UKW 88.8)

    Vom Nutzen der Neugier - Welche Pädagogik braucht die Wissensgesellschaft?

    Jeder kennt das Phänomen aus eigener Anschauung: Als Kind ist man noch offen für das Neue, gierig auf das Lernen, und dann, je älter man wird, desto mehr tendiert der Neugier-Tank gegen Null. Seit den PISA-Studien wird immer wieder gesagt, daran sei die Schule schuld, sie treibe den Kindern systematisch die Neugier aus. Dabei scheint eins klar zu sein: Neugier ist ein wichtiger Motor der geistigen Entwicklung, sie ist in der Wissensgesellschaft unverzichtbar. Wie kann man Neugierde bei Kindern entfachen, welche Rolle spielt sie beim Lernen? Darüber diskutieren im SWR2 Forum: Ulla Steuernagel, Journalistin aus Tübingen, Mitorganisatorin der ersten Kinder-Uni, Ulrich Herrmann, Professor für Pädagogik aus Tübingen, und Norbert Sachser, Professor für Verhaltensbiologie an der Universität Münster. Gesprächsleitung: Ralf Caspary

  • 20.00 Uhr
    Info-Cafe International in der Triplex-Mensa

    Internationale Semesterabschlussparty des Cafe Bohemia

  • 21.03 Uhr
    SWR2 (UKW 88.8)

    S II Hörspiel-Studio: Luftangriff. Hörspiel von Archibald MacLeish. aus dem Amerikanischen von Heinz von Cramer

    Bearbeitung und Regie: Heinz von Cramer

    Produktion: SFB 1988

    Übernahme: 53 Minuten

    Im Engagement für die Verteidigung der spanischen Republik war der Autor 1937 zum Zeitzeugen des Fliegerangriffs der deutschen Legion Condor auf Guernica geworden, als er sein Hörspiel "Luftangriff" schrieb. 1938 vom amerikanischen Sender CBS urgesendet, machte es vorstellbar, was den meisten Zeitgenossen vor dem Zweiten Weltkrieg noch unvorstellbar schien: der Krieg aus der Luft, der schonungslose Angriff auf die Zivilbevölkerung. - Eine ungenannte Stadt in einem südlichen Land, für deren Frauen das Bevorstehende erst ahnbar wird: "Wir sind Frauen. Keiner führt Krieg gegen die Frauen - / wir Nation ohne Land und ohne Geschichte / wir Nation, verbunden durch Brot und Schlaf, durchs Kinderkriegen / wir alte Nation". Stimmen einer untergegangenen Welt, die Heinz von Cramer mit der Medienwelt von 1988 konfrontiert.

Freitag, 09.07.

  • 19.30 Uhr
    Neue Uni

    Hörsaal 4a Braune Demagogie - Das verlogene Gesicht des Nazimobs

    Am 3. April rief der Deutsche Gewerkschaftsbund gemeinsam mit anderen Organisationen zu Demonstrationen unter dem Motto: „Aufstehen! Damit es endlich besser wird“ auf. Viele Menschen, nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa gingen auf die Straße um zu zeigen, dass sie mühsam erkämpfte Errungenschaften dem Kapital nicht einfach preisgeben werden. Aber ein kleines Häuflein derer, die da protestierten, taten dies nicht im Geiste der Demokratie: Neonazis mischten sich in den DGB-Block, unter dem Motto: „Volksgemeinschaft statt BRD-Abzocke“. Die Taktik der Nazis hat sich geändert. Ihre Ziele allerdings nicht, und wer wissen möchte, was eine „Volksgemeinschaft“ bedeutet, dem sei ein Blick ins Geschichtsbuch empfohlen. Um über die veränderte Taktik, das neue Gesicht und die historischen Parallelen der Nazidemagogie zu informieren, laden wir, die VVN-BdA Kreisvereinigung Heidelberg sowie die GEW-Studierendegruppe zu dieser Veranstaltung ein.

  • 20.00 Uhr
    Peterskirche, gegenüber UB, Plöck

    Benefizkonzert des Ärzteorchesters zugunsten des Härtefonds der ^ESG.

    Programm u. a.: Ludwig v. Beethoven, 6. Symphonie, die "Pastorale".

    Die Leitung hat Prof. Dr. med. Dr. h. c. Michael Steinhausen.

Samstag, 10.07.

  • 10.00 Uhr
    Evangelische Studierendengemeinde, Plöck 66

    ^ESG und ^KHG laden ein zum internationalem Frühstück am Samstag

    In der Cafeteria der ^ESG - bei schönem Wetter im Garten. Für Brot, Brötchen, Butter, Marmelade, Kaffee und Tee ist gesorgt. Fürs Gespräch muss niemand sorgen. das entsteht ganz von selbst ...

  • 11.30 Uhr
    Kornmarkt

    Kundgebung gegen das rechtsextreme Tagesseminar "Deutschland in der Globalisierungsfalle"

    Aus dem Aufruf der AIHD:

    Am Samstag, den 10 Juli 2004 plant die Heidelberger Burschenschaft Normannia ein Tagesseminar zum Thema "Deutschland in der Globalisierungsfalle!?" zu veranstalten.

    Als Referenten sind in neofaschistischen Kreisen bekannte Aktivisten und Autoren eingeladen, die an diesem Tag ihre rechten Ansichten zu dem genannten Thema verbreiten wollen. So etwa Michael Nier, der 1999 für die NPD kandidierte, Gerhoch Reisegger, der bspw. an einer internationalen Revisionstentagung in Moskau teilgenommen hat und der wegen Volksverhetzung verurteilte Karl Richter.

    Dies ist bei weitem nicht die einzige Veranstaltung der Normannia, zu der sie rechtsextreme Referenten einlädt, und bei der auch sicher wieder organisierte Neonazis aus der Region als ZuhörerrInnen erscheinen werden.

    Wir werden die öffentliche Verbreitung neofaschistischen Gedankengutes nicht unwidersprochen hinnehmen und auch weiterhin der Etablierung rechtsextremer Infrastzruktur entgegentreten.

    Deshalb werden wir am 10. Juli 2004 um 11.30 Uhr eine Kundgebung auf dem Kornmarkt in Heidelberg durchführen.

Sonntag, 11.07.

  • 16.00 Uhr
    Seniorenzentrum Bergheim, Krichstraße 16

    Café für Schwule, Lesben und Bis

  • 16.05 Uhr
    SWR2 (UKW 88.8)

    RadioArt: Hörspiel. Das Drama auf der Jagd aus dem Russischen von Peter Urban

    Hörspielbearbeitung und Regie: Beate Andres

    Musik: Thomas Leboeg

    Produktion: SWR 2004

    Ursendung: ca. 80 Minuten

    "Für mich bleibt Cechov unerreicht: Er schrieb Komödien der Verzweiflung über das Leiden und die Sehnsüchte der Menschen." (Woody Allen). Das Drama auf der Jagd" schrieb Cechow als 24-Jähriger: Ein Untersuchungsrichter erscheint in einer Zeitungsredaktion und bringt ein Manuskript. Das Sujet: Liebe und Mord; der Ort der Handlung: ein heruntergekommenes russisches Gut; die Protagonisten: ein attraktiver Untersuchungsrichter, ein verlotterter Graf, ein verwitweter Verwalter sowie eine aufstrebende junge Förstertochter.

  • 19.00 Uhr
    Fischergasse 2 (ehemalige aESG)

    Vokü -- billiges Essen und wertvolle Infos

Montag, 12.07.

  • 19.30 Uhr
    zwinger3, Zwingerstraße 3-5

    Theater: "Leonce und Lena" nach Georg Büchner mit dem Theater Franz, Wiesbaden

Dienstag, 13.07.

  • 19.30 Uhr
    zwinger3, Zwingerstraße 3-5

    Theater: "Leonce und Lena" nach Georg Büchner mit dem Theater Franz, Wiesbaden

Mittwoch, 14.07.

  • 18.15 Uhr
    Aula Alte Uni

    Vortrag: "Synagogenbau in Deutschland nach 1945" mit Salomon Korn (Frankfurt)

  • 20.00 Uhr
    Medizinische Psychologie, Bergheimer Straße 20

    "Die Irrelevanz der Drogenpolitik" mit Peter Cohen (Amsterdam); 5/0 Euro

Donnerstag, 15.07.

  • Uni Heidelberg

    Ende der Rückmeldefrist

  • 18.00 Uhr
    Café da lang, ^EWS, Akademiestraße 3

    Infoveranstaltung zur Pisa-Studie

  • 18.00 Uhr
    Alte Aule, Alte Uni, Uniplatz

    Nicholas B. Dirks: The Ethnographic State: The Ritualisation of Caste in Colonial India

    Nicholas Dirks ist einer der führenden Vertreter der Cultural Studies und der Ethnohistory im Bereich der Südasienwissenschaften. Sein jüngstes Buch, "Castes of Mind" (2001) hat fruchtbare Kontroversen ausgelöst. Dirks vertritt die These, dass das moderne indische Kastensystem aus der historischen Begegnung Indiens mit der britischen Kolonialherrschaft entstanden sei. Kaste wurde unter der britischen Herrschaft zur bestimmenden Kategorie sozialer Klassifikation und unterwarf die vielfältigen Formen sozialer Identität und Organisation in Indien einem einheitlichen Diskurs (im Sinne Foucaults).

Freitag, 16.07.

  • 21.00 Uhr
    Rund ums Geographische Institut

    Atlas-Fete

Samstag, 17.07.

  • 10.00 Uhr
    Evangelische Studierendengemeinde, Plöck 66

    ^ESG und ^KHG laden ein zum internationalem Frühstück am Samstag

    In der Cafeteria der ^ESG - bei schönem Wetter im Garten. Für Brot, Brötchen, Butter, Marmelade, Kaffee und Tee ist gesorgt. Fürs Gespräch muss niemand sorgen. das entsteht ganz von selbst ...

  • 15.00 Uhr
    Quirl, Gneisenaustraße

    Fest von Bunter Linker Liste und Antikriegsforum -- entfällt!

  • 20.00 Uhr
    Stadtgarten

    Word up! Poetry Slam Open Air Festival

Sonntag, 18.07.

  • 19.00 Uhr
    Fischergasse 2 (ehemalige aESG)

    Vokü -- billiges Essen und wertvolle Infos

Dienstag, 20.07.

  • 15.00 Uhr
    Senatssaal, Alte Uni

    Sitzung des Senats (nichtöffentlich)

  • 17.05 Uhr
    SWR2 (UKW 88.8)

    SII Forum: Die Besten wandern aus - Warum zieht es deutsche Forscher in die USA?

    Seit Jahren wird in Deutschland kontrovers über das Phänomen des "Brain Drain" diskutiert. "Brain Drain" meint: Jeder siebte Student, der in Deutschland promoviert hat, wandert aus, schätzen Experten, die meisten Jungakademiker zieht es in die USA. Diese Flucht ins Ausland kann man nur stoppen, wenn man den Forschungsstandort Deutschland konsequent attraktiver macht. Über den "Brain Drain" und über eine bessere Eliteförderung in Deutschland diskutieren: Dr. Beate Scholz von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Prof. Bernhard Kempen, Präsident des Hochschulverbandes, Prof. Paul Nolte, Historiker an der International University in Bremen. Gesprächsleitung: Ralf Caspary

Donnerstag, 22.07.

  • 21.03 Uhr
    SWR2 (UKW 88.8)

    Hörspiel: Radiophonische Kantate von Bertolt Brecht (1930)

    Genau 75 Jahre sind vergangen, seitdem Baden-Baden 1929 für einige Festspieltage zur Werkstatt der neuen Radiokunst wurde. In Zusammenarbeit mit der Reichs-Rundfunk-Gesellschaft präsentierte das 1927 aus Donaueschingen in die Kurstadt transferierte Festival für zeitgenössische Musik am 28. und 29. Juli 1929 erstmals "Originalmusik für Rundfunk". Zu den dort uraufgeführten Auftragswerken gehörte Bertolt Brechts Hörspiel über die erste Überfliegung des Atlantiks durch den Amerikaner Charles Lindbergh, das zum Prototyp des Radiolehrstücks wurde. Die Musik stammte von Kurt Weill und Paul Hindemith. Als motivischer Gegensatz kam außerdem ein Lehrstück für die Bühne mit Musik von Hindemith zur Uraufführung, das vom katastrophalen Ende eines Fluges handelt und als das "Badener Lehrstück vom Einverständnis" ins Brecht- Repertoire eingegangen ist. Der später "Ozeanflug" genannte "Lindberghflug" ist in einem Tondokument aus dem Jahr 1930 erhalten, bei dem - wie bei der Uraufführung - Hermann Scherchen die Aufführung leitet.

Samstag, 24.07.

  • 10.00 Uhr
    Evangelische Studierendengemeinde, Plöck 66

    ^ESG und ^KHG laden ein zum internationalem Frühstück am Samstag

    In der Cafeteria der ^ESG - bei schönem Wetter im Garten. Für Brot, Brötchen, Butter, Marmelade, Kaffee und Tee ist gesorgt. Fürs Gespräch muss niemand sorgen. das entsteht ganz von selbst ...

  • 15.00 Uhr
    Uniplatz

    Aktionstag für ein neues AZ mit Podiumsdiskussion, Pubquiz, Musik und Vokü

Sonntag, 25.07.

  • 16.00 Uhr
    Seniorenzentrum Bergheim, Kirchstr. 16

    Café für Lesben, Schwule & Bis

  • 19.00 Uhr
    Fischergasse 2 (ehemalige aESG)

    Vokü -- billiges Essen und wertvolle Infos

Donnerstag, 29.07.

  • 20.00 Uhr
    Info-Cafe International, Triplex-Mensa

    Semesterabschluss beim Cafe Bohemia, dem Deutsch-Tschechischen Stammtisch

Freitag, 30.07.

  • überall

    bis heute könnte ihr euch noch ohne Mahnung rückmelden, danach kostet es Mahngebühren.

    Eigentlich sollte die Frist zum 15.7. auslaufen, aber das Studisekretariat hat einmal mehr freundlicherweise die Frist verlängert und allen, die es vergessen haben, eine letzte Chance eingeräumt.

Samstag, 31.07.

  • 10.00 Uhr
    Evangelische Studierendengemeinde, Plöck 66

    ^ESG und ^KHG laden ein zum internationalem Frühstück am Samstag

    In der Cafeteria der ^ESG - bei schönem Wetter im Garten. Für Brot, Brötchen, Butter, Marmelade, Kaffee und Tee ist gesorgt. Fürs Gespräch muss niemand sorgen. das entsteht ganz von selbst ...

Sonntag, 01.08.

  • 18.30 Uhr
    Deutschlandradio Berlin (MP3-Strom)

    Hörspiel: "Hexenjagd" von Arthur Miller

    Zum 50. Jahrestag Arthur Millers Parabel auf die Ära McCarthy.

  • 19.00 Uhr
    Fischergasse 2 (ehemalige aESG)

    Vokü -- billiges Essen und wertvolle Infos