Jahrestage auf sofo-hd.de

Am 25.2.2020...

  • ...vor 60 Jahren – 25.2.1960:

    Endgültige Stillegung des Badebetriebs im Radium-Solbad.

  • ...vor 45 Jahren – 25.2.1975:

    Das Bundesverfassungsgericht verwirft die am 11.1.1974 beschlossene Fristenlösung zur Abtreibung mit den bemerkenswerten Worten: „Der Lebensschutz der Leibesfrucht genießt grundsätzlich für die gesamte Dauer der Schwangerschaft Vorrang vor dem Selbstbestimmungrecht der Schwangeren“ – auch wenn die RichterInnen nicht genau diese Worte verwenden, bleiben sie auch bei einer Prüfung des Urteils in den 90ern bei dieser Position.

  • ...vor 105 Jahren – 25.2.1915:

    Im deutschen Reich beginnt mit der Ausgabe von Brotmarken die kriegsbedingte Lebensmittelrationierung.

  • ...vor 3 Jahren – 25.2.2017:

    In Heidelberg tötet ein 35-jähriger Student einen 73-jährigen Passanten, indem er mit seinem Auto auf den Bismarckplatz rast. Polizisten stoppen seine Flucht mit einem Bauchschuss. Da der Täter als ordentlicher Deutscher eingruppiert wird, ist das Ereignis schon am Folgetag der Tagesschau nur noch eine Kurzmeldung wert. Ein ähnliches Ereignis zwei Monate zuvor am Berliner Breitscheidplatz hatte, da der Täter ein illegale Drogen konsumierender Moslem war, die Öffentlichkeit wochenlang beschäftigt. Sicherheitskreisen hatten es für weiteren Bürgerrechtsabbau (z.B. E-Fußfesseln für „Gefährder“) genutzt.

  • ...vor 16 Jahren – 25.2.2004:

    In Rostock ermorden Mitglieder der Nazi-Terrororganisation NSU den Dönerbudenbetreiber Mehmet Turgut.

  • ...vor 93 Jahren – 25.2.1927:

    Ein Metallerstreik in Sachsen zur Durchsetzung der 46-Stunden-Woche scheitert. Immerhin kann ein Überstundenzuschlag von 10% für Mehrarbeit von der 48. bis zur 51. Stunde und von 25 bis 50% darüber hinaus durchgesetzt werden.


Jahrestage für . .


Wir sammeln Jahrestage entweder mit Bezug auf Heidelberg oder von generellem Interesse für linksorientierte Menschen. Rohdateien pflegen wir in einem subversion Repository getrennt nach Themen (d.h., wer will, kann den Heidelberg-Kram auch ignorieren und nur die linken Sachen haben). Wir freuen uns, wenn Menschen mitsammeln wollen und geben dazu gerne Schreibrechte.