Sonntag, 02.07.

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Leckeres veganes Essen und rauchfreie Kneipe

    Jeden Sonntag gibt es im Café Gegendruck veganes Essen zum Selbstkostenpreis - im Sommer wieder ab 20.00 Uhr. Kommt vorbei!

Dienstag, 04.07.

  • 18.00 Uhr
    Campus Bergheim, Raum 01.030

    „Warum unsere Demokratie vor die Hunde geht & was wir tun können” mit Marco Bülow

    Marco Bülow ist Autor und Politiker. Er veröffentlichte Bücher zur Energiewende aus Sicht der jungen Generation und zu Defiziten des Parlamentarismus aus Sicht eines Parlamentariers. Seit 2002 vertritt er Dortmund als direkt gewählter Abgeordneter im Deutschen Bundestag.

    Marco Bülow ist „Kritiker der eigenen Zunft“ (Cicero). Mit seiner eigenen Partei und den Gepflogenheiten der deutschen Volksvertretung geht er hart ins Gericht. Er kritisiert Intransparenz, ausufernden Lobbyismus und ritualisierte Scheinpartizipation in Partei und Parlament. Als Abgeordneter legt er alle Lobbytermine offen und ist Wegbereiter eines freiwilligen Verhaltenskodexes unter Bundestagsabgeordneten. Neben seinem Einsatz für mehr Demokratie und Offenheit in Politik und Gesellschaft steht Marco Bülow als Vertreter des linken SPD-Parteiflügels für konsequenten Klimaschutz und eine stärkere Umverteilung des Reichtums zu Gunsten der mittleren und unteren Schichten ein.

    Veranstalter:
    Juso Hochschulgruppe Heidelberg und Jusos Heidelberg
  • 19.00 Uhr
    [M]„Neuer“ Hörsaal Physik, oberhalb Albert Ueberle-Str 3-5

    StuRa-Sitzung (öffentlich)

    Der Studierendenrat (StuRa) ist die Studierendenvertretung der Uni Heidelberg und tagt öffentllich. Antragsberechtigt sind alle Studierenden. Informationen zur Antragstellung und Fristen sowie die Sitzungsunterlagen findet ihr hier: https://www.stura.uni-heidelberg.de/studierendenrat/stura-sitzung.html

    Falls ihr Anträge stellen wollt, mailt sie spätestens 6 Tage vor der Sitzung an die Sitzungsleitung.

  • 19.00 Uhr
    Hörsaal 15, Neue Universität Heidelberg (Grabengasse 3, 69117 Heidelberg)

    Der Kościuszko-Aufstand und die Dritte Teilung Polen-Litauens (1794-1795). Krise und Zäsur in der Geschichte Ostmitteleuropas

    Vortrag von Hanna Strehlau (Geschichte, Heidelberg) im Rahmen der Interdisziplinären Vortragsreihe (IVR) Heidelberg (www.ivr-heidelberg.de).

  • 19.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    "Come over and read a book": Infoladenkneipe mit zwei Buchvorstellungen

Mittwoch, 05.07.

  • 17.30 Uhr
    [M]StuRa-Räume, Sandgasse 7

    Kennenlerntreffen Collegium Academicum

    Wir planen als Projektgruppe Collegium Academicum ein selbstverwaltes Studiwohnheim auf den Konversionsflächen in Rohrbach. Viele Infos findest du unter: www.collegiumacademicum.de

    Am 1. Mittwoch im Monat findet nun regelmäßig ein Kennenlerntreffen statt, das einen idealen Anlaufpunkt darstellt, wenn Du bei uns mitmachen möchtest.

    Komm einfach vorbei, wir freuen uns!

  • 18.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Treffen der Space Initiative

    Scroll down for English

    Wir sind eine Gruppe von kritischen Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen mit (gezwungener) Migration, die sich ihren Raum – Space – innerhalb einer zunehmend unterdrückenden und exklusiven Weltordnung zurückholen wollen.

    Wir fordern das Recht für alle Menschen, sich überall frei zu bewegen und zu bleiben!

    Wir stellen uns klar gegen jede Form von Diskriminierung und stehen in Solidarität mit denjenigen, die von Ausgrenzung betroffen oder bedroht sind!

    Space bildet eine Plattform, in der wir als Geflüchtete und nicht-Geflüchtete unsere Erfahrungen, Ideen und Forderungen für eine gerechte Welt an die Öffentlichkeit tragen. Wir sprechen nicht über Geflüchtete, sondern als Geflüchtete und mit Geflüchteten! Unser Schwerpunkt ist das Thema Flucht und Asyl als Teil eines komplexen Systems, in dem Ungerechtigkeit und Gewalt in verschiedenen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Bereichen untrennbar miteinander verbunden sind.

    Wir treffen uns jeden Mittwoch um 18:00 Uhr im Café Gegendruck (Fischergasse 2, Altstadt Heidelberg). Kontaktiert uns über Facebook, E-Mail oder kommt einfach vorbei.


    We are a group of critical people with different backgrounds and experiences of (forced) migration, working to reclaim our Space within a more and more oppressive and exclusive world order.

    We demand the right to move freely and to stay for everybody and everywhere!

    We oppose all forms of discrimination and stand in solidarity with those who suffer from or are in danger of exclusion!

    Space is a platform where we as refugees and non-refugees bring our experiences, ideas and demands for a just world to the public. We don’t talk about refugees; we talk as refugees and with refugees! Our main focus is the topic of flight and asylum as part of a complex system where injustice and violence in different economic, social and political fields are inseparably related to one another.

    We are meeting every Wednesday at 6pm in Café Gegendruck (Fischergasse 2, Altstadt Heidelberg). Contact us via Facebook, mail or simply step by.

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Spieleabend

    Neue und alte Brettspiele ohne Konsumzwang in selbstverwalteten Räumen spielen. Bringt eure Lieblingsspiele und alle eure FreundInnen mit!

Sonntag, 09.07.

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Leckeres veganes Essen und rauchfreie Kneipe mit der AIHD/iL

    Jeden Sonntag gibt es im Café Gegendruck veganes Essen zum Selbstkostenpreis - im Sommer wieder ab 20.00 Uhr. Kommt vorbei!

Montag, 10.07.

  • 15.00 Uhr
    [M]Institut für Bildungswissenschaft, Akademiestr. 4

    bis 16:30: Rassismuskritik – zur notwendigen Erweiterung der Professionskompetenz angehender Lehrer_innen

    Prof. Dr. Karim Fereidooni (Universität Bochum) In seinem Vortrag geht Prof. Dr. Karim Fereidooni auf ausgewählte Ergebnisse seiner Dissertation mit dem Titel „Diskriminierungs- und Rassismuserfahrungen von Referendar*innen und Lehrer*innen ‚mit Migrationshintergrund‘ ein. Im Fokus des Vortrags steht die folgende Frage: „Warum ist es nach wie vor schwierig über Rassismus(erfahrungen) im Lehrer*innenzimmer zu sprechen?“ Datum : Montag, der 10.07.2017, 15.00 - 16.30 Uhr Ort: Institut für Bildungswissenschaften (Akademiestraße 3), Hörsaal (Raum 005)

Dienstag, 11.07.

  • 17.30 Uhr
    Dokumentationszentrum Deutscher Sinti und Roma, Bremeneck 2, Heidelberg

    2. Open Space "Antidiskriminierung"

    Wir möchten nochmals an unsere zweite Open Space-Veranstaltung zum Thema Antidiskriminierungsarbeit und -beratung in Heidelberg am 11. Juli erinnern.

    Das Ziel des Open Space-Prozesses ist es gemeinsam mit interessierten Gruppen, Einzelpersonen und auch Institutionen das "Netzwerk Antidiskriminierung" in Heidelberg aufzubauen. Eingeladen sind alle, die sich gegen Diskriminierung und für die Antidiskriminierungsarbeit in Heidelberg engagieren wollen.

    Wir möchten hiermit Sie/euch recht herzlich einladen am 11. Juli um 17.30 Uhr, im Dokumentationszentrum Deutscher Sinti und Roma (Bremeneck 2, Heidelberg) teilzunehmen.

    Der Raum ist für Kinderwägen, Rollstühle etc. zugänglich.

    _Was genau erwartet Sie/euch bei der 2. Open Space-Konferenz?_

    Open Space meint eine offene Ideenwerkstatt und die Konzeption soll allen Beteiligten die Möglichkeit bieten, im Plenum eigene Themen einzubringen, diese in kleineren Workshop-Gruppen zu bearbeiten und neue Kooperationen auszubilden.

    Die dabei entstandenen Ideen aus der 1. Konferenz werden vorgestellt und sollen in konkrete Ziele und Grundsätze des Netzwerks sowie umsetzbare Projekte "übersetzt" werden.

    Moderiert wird die Veranstaltungen von Ethem Ebrem.

    Kontaktieren ihr/Sie mich bei Rückfragen jederzeit gerne vor allem, wenn Sie/ihr Verein/ihre Gruppe Interesse an einem "Netzwerk Antidiskriminierung" hat, aber nicht am Termin teilnehmen können.

    Zum Facebook-Event geht es hier: https://www.facebook.com/events/856058581211962

    Mit besten Grüßen

    Johannah Illgner

  • 18.00 Uhr
    PH Heidelberg, Keplerstr. 87, HD-Neuenheim

    Vortrag "Berufsverbote - eine unendliche Geschichte"

    Vortrag "Berufsverbote - eine unendliche Geschichte": Verfolgung durch den „Verfassungsschutz“ von 1974 bis heute

    Mit den Berufsverbots-Betroffenen Silvia Gingold (Kassel) und Michael Csaszkóczy (Heidelberg)

    Veranstaltet von der GEW, unterstützt von DGB, IG Metall, ver.di und VVN-BdA Heidelberg

  • 19.00 Uhr
    Hörsaal 15, Neue Universität Heidelberg (Grabengasse 3, 69117 Heidelberg)

    Die Migration aus und nach Deutschland in der Frühen Neuzeit

    Vortrag von Marco Wagner (Historisches Institut Mannheim) im Rahmen der Interdisziplinären Vortragsreihe (IVR) Heidelberg (www.ivr-heidelberg.de).

Mittwoch, 12.07.

  • 18.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Treffen der Space Initiative

    Scroll down for English

    Wir sind eine Gruppe von kritischen Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen mit (gezwungener) Migration, die sich ihren Raum – Space – innerhalb einer zunehmend unterdrückenden und exklusiven Weltordnung zurückholen wollen.

    Wir fordern das Recht für alle Menschen, sich überall frei zu bewegen und zu bleiben!

    Wir stellen uns klar gegen jede Form von Diskriminierung und stehen in Solidarität mit denjenigen, die von Ausgrenzung betroffen oder bedroht sind!

    Space bildet eine Plattform, in der wir als Geflüchtete und nicht-Geflüchtete unsere Erfahrungen, Ideen und Forderungen für eine gerechte Welt an die Öffentlichkeit tragen. Wir sprechen nicht über Geflüchtete, sondern als Geflüchtete und mit Geflüchteten! Unser Schwerpunkt ist das Thema Flucht und Asyl als Teil eines komplexen Systems, in dem Ungerechtigkeit und Gewalt in verschiedenen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Bereichen untrennbar miteinander verbunden sind.

    Wir treffen uns jeden Mittwoch um 18:00 Uhr im Café Gegendruck (Fischergasse 2, Altstadt Heidelberg). Kontaktiert uns über Facebook, E-Mail oder kommt einfach vorbei.


    We are a group of critical people with different backgrounds and experiences of (forced) migration, working to reclaim our Space within a more and more oppressive and exclusive world order.

    We demand the right to move freely and to stay for everybody and everywhere!

    We oppose all forms of discrimination and stand in solidarity with those who suffer from or are in danger of exclusion!

    Space is a platform where we as refugees and non-refugees bring our experiences, ideas and demands for a just world to the public. We don’t talk about refugees; we talk as refugees and with refugees! Our main focus is the topic of flight and asylum as part of a complex system where injustice and violence in different economic, social and political fields are inseparably related to one another.

    We are meeting every Wednesday at 6pm in Café Gegendruck (Fischergasse 2, Altstadt Heidelberg). Contact us via Facebook, mail or simply step by.

Donnerstag, 13.07.

  • 19.00 Uhr
    Hörsaal 14, Neue Universität Heidelberg (Grabengasse 3, 69117 Heidelberg)

    Zwischen Ökonomie und christlicher Nächstenliebe. Die Evang. Stadtmission Heidelberg, ein diakonisches Unternehmen mit über 1400 Mitarbeitenden

    Vortrag von Matthias Schärr (Pfarrer und Mitglied des Vorstandes der Evang. Stadtmission Heidelberg e.V.) im Rahmen der Interdisziplinären Vortragsreihe (IVR) Heidelberg (www.ivr-heidelberg.de).

  • 19.30 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Café Alerta - das Offene Treffen der AIHD/iL

    Kurzfristige Änderung:

    Das Café Alerta findet jetzt doch wie gewohnt im Café Gegendruck statt. Schwerpunkt ist diesmal die rechte "Alternative für Deutschland", die auch in der Region immer umtriebiger wird. Wir wollen mit euch besprechen, was wir zusammen mit anderen Gruppen und Einzelpersonen dem Wahlkampf der rassistischen, nationalistischen AfD entgegensetzen.


    Wenn Kaffee trinken etwas verändern würde, wäre es verboten…

    Um Antifaschismus in Heidelberg und in der Region leichter zugänglich zu machen, haben wir das Café Alerta! ins Leben gerufen. Bei einem leckeren Getränk und guter Musik kann sich über anstehende Aktionen informiert und neue Kontakte geknüpft werden. Des Weiteren werden im Rahmen des Cafés verschiedene Vorträge veranstaltet und Filme rund um das Thema Antifaschismus gezeigt. Im Endeffekt lebt ein antifaschistisches Café aber vom Input der Besucherinnen und Besucher. Du fühlst dich angesprochen? Dann komm vorbei und werde Teil der antifaschistischen Gegenkultur.

    Raus aus den Zwängen der Gesellschaft? Rein ins Leben! Faschos in den Kaffee rotzen!

    Café Alerta - das Offene Treffen der AIHD/iL. Immer am 2. Donnerstag im Monat!

  • 19.30 Uhr
    [M]Welthaus Heidelberg (im Hauptbahnhof)

    „Soldaten im Klassenzimmer – Wie die Bundeswehr die Schulen erobert und für Nachwuchs wirbt” mit Michael Schulze von Glaßer

Freitag, 14.07.

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Rechtshilfe-Infoabend der Roten Hilfe

    Der G20 in Hamburg ist ein Gipfel der Repression. Für alle, die bei den Gegenprotesten unangenehme Begegnungen mit den staatlichen Organen hatten und sich über mögliche Folgen informieren möchten, ist dieser Infoabend die richtige Anlaufstelle. Die Rote Hilfe Heidelberg/Mannheim gibt einen Überblick über die häufigsten Repressionsmaßnahmen und beantwortet Fragen rund um Strafbefehle und Co.

    Und im Anschluss gibt es ab 21.00 Uhr leckere Solicocktails zugunsten von linken Aktivist*innen, auf die nach dem G20-Gipfel Strafbefehle und Prozesse zukommen.

  • 21.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Soli-Cocktailabend der RH HD/MA

    Widerstand braucht Solidarität - und mit leckeren Cocktails bei gechillter Musik machen wir den Auftakt. Mit den Solicocktails der Roten Hilfe HD/MA werden linke Aktivist*innen unterstützt, die nach den Anti-G20-Protesten von Strafbefehlen und Prozessen betroffen sind. Also, kommt vorbei und feiert mit!

    Vorher gibt es ab 20 Uhr einen Infoabend der Roten Hilfe zum Thema.

Sonntag, 16.07.

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Leckeres veganes Essen und rauchfreie Kneipe

    Jeden Sonntag gibt es im Café Gegendruck veganes Essen zum Selbstkostenpreis - im Sommer wieder ab 20.00 Uhr. Kommt vorbei!

Dienstag, 18.07.

  • 19.00 Uhr
    [M]„Neuer“ Hörsaal Physik, oberhalb Albert Ueberle-Str 3-5

    StuRa-Sitzung (öffentlich)

    Der Studierendenrat (StuRa) ist die Studierendenvertretung der Uni Heidelberg und tagt öffentllich. Antragsberechtigt sind alle Studierenden. Informationen zur Antragstellung und Fristen sowie die Sitzungsunterlagen findet ihr hier: https://www.stura.uni-heidelberg.de/studierendenrat/stura-sitzung.html

    Falls ihr Anträge stellen wollt, mailt sie spätestens 6 Tage vor der Sitzung an die Sitzungsleitung.

  • 20.00 Uhr
    Karlstor-Kino

    Film: „Zwischen den Stühlen“ – die Geschichte einer Familie auf der Flucht

    „Ich wurde als Flüchtling geboren, habe einen Flüchtling geheiratet. Jetzt sind meine Kinder Flüchtlinge. Ich möchte nicht, dass meine Kinder in Angst leben, so wie ich es tat“, sagt Elsa, die als Kind mit ihrer Mutter aus Äthiopien in den Sudan geflüchtet ist. Die Filmemacher Katharina von Schroeder und Suhaib Gasmelbari zeigen in zwei Kurz-Filmen das Schicksal einer Familie auf, die „zwischen den Stühlen“ sitzt: Während Elsa mit den Kindern in Khartum mit unsicherem Aufenthaltsstatus lebt, hat ihr Mann Yosef, der aus Eritrea nach Khartum geflüchtet war, den gefährlichen Weg nach Europa angetreten. Er schafft es nach Schweden und versucht nun, seine Familie nachzuholen. Mit den Filmemachern und weiteren Podiumsgästen möchten wir der Lebenswelt Flüchtender etwas näher kommen und über Ursachen und Handlungsmöglichkeiten diskutieren.

    Veranstalter:
    Asyl-Arbeitskreis Heidelberg, Friedrich Ebert Stiftung/Fritz-Erler Forum BW, Eine-Welt-Zentrum Heidelberg

Mittwoch, 19.07.

  • 18.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Treffen der Space Initiative

    Scroll down for English

    Wir sind eine Gruppe von kritischen Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen mit (gezwungener) Migration, die sich ihren Raum – Space – innerhalb einer zunehmend unterdrückenden und exklusiven Weltordnung zurückholen wollen.

    Wir fordern das Recht für alle Menschen, sich überall frei zu bewegen und zu bleiben!

    Wir stellen uns klar gegen jede Form von Diskriminierung und stehen in Solidarität mit denjenigen, die von Ausgrenzung betroffen oder bedroht sind!

    Space bildet eine Plattform, in der wir als Geflüchtete und nicht-Geflüchtete unsere Erfahrungen, Ideen und Forderungen für eine gerechte Welt an die Öffentlichkeit tragen. Wir sprechen nicht über Geflüchtete, sondern als Geflüchtete und mit Geflüchteten! Unser Schwerpunkt ist das Thema Flucht und Asyl als Teil eines komplexen Systems, in dem Ungerechtigkeit und Gewalt in verschiedenen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Bereichen untrennbar miteinander verbunden sind.

    Wir treffen uns jeden Mittwoch um 18:00 Uhr im Café Gegendruck (Fischergasse 2, Altstadt Heidelberg). Kontaktiert uns über Facebook, E-Mail oder kommt einfach vorbei.


    We are a group of critical people with different backgrounds and experiences of (forced) migration, working to reclaim our Space within a more and more oppressive and exclusive world order.

    We demand the right to move freely and to stay for everybody and everywhere!

    We oppose all forms of discrimination and stand in solidarity with those who suffer from or are in danger of exclusion!

    Space is a platform where we as refugees and non-refugees bring our experiences, ideas and demands for a just world to the public. We don’t talk about refugees; we talk as refugees and with refugees! Our main focus is the topic of flight and asylum as part of a complex system where injustice and violence in different economic, social and political fields are inseparably related to one another.

    We are meeting every Wednesday at 6pm in Café Gegendruck (Fischergasse 2, Altstadt Heidelberg). Contact us via Facebook, mail or simply step by.

  • 20.00 Uhr
    Kleiner Saal des Interkulturellen Zentrums, Bergheimer Str. 147, 69115 Heidelberg

    Abschlussvortrag der Vortraqsreihe #UnserEuropa

    Zuletzt geht es mit Andre Wilkens, Mitbegründer der Initiative "Die Offene Gesellschaft" und des "European Council on Foreign Relations", um die EU an sich. Sitzt in Brüssel tatsächlich ein Bürokratiemonster oder hat genau diese Bürokratie Vorteile, einen gewissen direkten Charme der Bürokratie? Andre Wilkens überzeugt, dass die Bürokratie zu Unrecht in der Kritik steht und uns die politische Elite Europas die Vorteile des Politikbetriebs in Brüssel nur nicht zu vermitteln wissen.

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Spieleabend

    Neue und alte Brettspiele ohne Konsumzwang in selbstverwalteten Räumen spielen. Bringt eure Lieblingsspiele und alle eure FreundInnen mit!

Donnerstag, 20.07.

  • 14.00 Uhr
    [M]Ebert-Gedenkstätte, Pfaffengasse 18

    Führung durch die Dauerausstellung (auf Englisch)

    Wie Sie sicher schon erfahren haben, besuchen in dieser Woche Prinz William und Herzogin Kate Heidelberg. Hier ein Angebot für alle, die keine Chance haben, die Royals live zu erleben:

    Keine Chance, die Royals zu sehen?

    Wer am 20. Juli, stattdessen republikanische Akzente setzt, ist herzlich zu zwei kostenlosen öffentlichen Führungen durch die Dauerausstellung des Friedrich-Ebert-Hauses eingeladen. Um 14 (auf Englisch) und um 18 Uhr (auf Deutsch) können Besucherinnen und Besucher bei einem ca. einstündigen kostenlosen Rundgang mehr über das erste demokratische Staatsoberhaupt in der deutschen Geschichte – den gebürtigen Heidelberger Friedrich Ebert – erfahren.

  • 17.30 Uhr
    Volkshochschule Heidelberg

    Schulpraxissemester - Deine Rechte, deine Pflichten Infoveranstaltung der GEW und der DGB-Hochschulgruppe Heidelberg

    Zusammen informieren GEW und die DGB Hochschulgruppe über die Rechte, die man im Schulpraxissemester hat, welche Anforderungen und Regeln es gibt, was man darf und was nicht.

    https://www.facebook.com/events/725021777708376/?ti=cl

  • 18.00 Uhr
    [M]Ebert-Gedenkstätte, Pfaffengasse 18

    Führung durch die Dauerausstellung

    Wie Sie sicher schon erfahren haben, besuchen in dieser Woche Prinz William und Herzogin Kate Heidelberg. Hier ein Angebot für alle, die keine Chance haben, die Royals live zu erleben:

    Keine Chance, die Royals zu sehen?

    Wer am 20. Juli, stattdessen republikanische Akzente setzt, ist herzlich zu zwei kostenlosen öffentlichen Führungen durch die Dauerausstellung des Friedrich-Ebert-Hauses eingeladen. Um 14 (auf Englisch) und um 18 Uhr (auf Deutsch) können Besucherinnen und Besucher bei einem ca. einstündigen kostenlosen Rundgang mehr über das erste demokratische Staatsoberhaupt in der deutschen Geschichte – den gebürtigen Heidelberger Friedrich Ebert – erfahren.

  • 19.00 Uhr
    Hörsaal 14, Neue Universität Heidelberg (Grabengasse 3, 69117 Heidelberg)

    Luthers Verdikt über die geistlichen Spiele des Mittelalters und die Wende zum frühneuzeitlichen Reformationsdrama.

    Vortrag von Prof. Dr. Elke Ukena-Best (Germanistisches Seminar Heidelberg) im Rahmen der Interdisziplinären Vortragsreihe (IVR) Heidelberg (www.ivr-heidelberg.de).

Freitag, 21.07.

Sonntag, 23.07.

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Leckeres veganes Essen und rauchfreie Kneipe

    Jeden Sonntag gibt es im Café Gegendruck veganes Essen zum Selbstkostenpreis - im Sommer wieder ab 20.00 Uhr. Kommt vorbei!

Dienstag, 25.07.

  • 19.00 Uhr
    [M]„Neuer“ Hörsaal Physik, oberhalb Albert Ueberle-Str 3-5

    StuRa-Sitzung (öffentlich)

    Der Studierendenrat (StuRa) ist die Studierendenvertretung der Uni Heidelberg und tagt öffentllich. Antragsberechtigt sind alle Studierenden. Informationen zur Antragstellung und Fristen sowie die Sitzungsunterlagen findet ihr hier: https://www.stura.uni-heidelberg.de/studierendenrat/stura-sitzung.html

    Falls ihr Anträge stellen wollt, mailt sie spätestens 6 Tage vor der Sitzung an die Sitzungsleitung.

Mittwoch, 26.07.

  • UB

    Betriebsausflug der UB

    Heute ist die UB ganztägig geschlossen wg. Betriebsausflug.

    http://ub.blog.uni-heidelberg.de/2017/07/17/betriebsausflug-schliesung-am-mittwoch-26-juli/

  • 18.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Treffen der Space Initiative

    Scroll down for English

    Wir sind eine Gruppe von kritischen Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen mit (gezwungener) Migration, die sich ihren Raum – Space – innerhalb einer zunehmend unterdrückenden und exklusiven Weltordnung zurückholen wollen.

    Wir fordern das Recht für alle Menschen, sich überall frei zu bewegen und zu bleiben!

    Wir stellen uns klar gegen jede Form von Diskriminierung und stehen in Solidarität mit denjenigen, die von Ausgrenzung betroffen oder bedroht sind!

    Space bildet eine Plattform, in der wir als Geflüchtete und nicht-Geflüchtete unsere Erfahrungen, Ideen und Forderungen für eine gerechte Welt an die Öffentlichkeit tragen. Wir sprechen nicht über Geflüchtete, sondern als Geflüchtete und mit Geflüchteten! Unser Schwerpunkt ist das Thema Flucht und Asyl als Teil eines komplexen Systems, in dem Ungerechtigkeit und Gewalt in verschiedenen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Bereichen untrennbar miteinander verbunden sind.

    Wir treffen uns jeden Mittwoch um 18:00 Uhr im Café Gegendruck (Fischergasse 2, Altstadt Heidelberg). Kontaktiert uns über Facebook, E-Mail oder kommt einfach vorbei.


    We are a group of critical people with different backgrounds and experiences of (forced) migration, working to reclaim our Space within a more and more oppressive and exclusive world order.

    We demand the right to move freely and to stay for everybody and everywhere!

    We oppose all forms of discrimination and stand in solidarity with those who suffer from or are in danger of exclusion!

    Space is a platform where we as refugees and non-refugees bring our experiences, ideas and demands for a just world to the public. We don’t talk about refugees; we talk as refugees and with refugees! Our main focus is the topic of flight and asylum as part of a complex system where injustice and violence in different economic, social and political fields are inseparably related to one another.

    We are meeting every Wednesday at 6pm in Café Gegendruck (Fischergasse 2, Altstadt Heidelberg). Contact us via Facebook, mail or simply step by.

Donnerstag, 27.07.

  • 19.00 Uhr
    Hörsaal 14, Neue Universität Heidelberg (Grabengasse 3, 69117 Heidelberg)

    Die Chirurgie des Diabetes mellitus Typ 2

    Vortrag von Prof. Dr. Beat Müller (1. Oberarzt, Sektionsleiter Minimal Invasive und Adipositaschirurgie, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Universitätsklinikum Heidelberg) im Rahmen der Interdisziplinären Vortragsreihe (IVR) Heidelberg (www.ivr-heidelberg.de).

Freitag, 28.07.

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    feministische Party "3 Jahre Purple Planet"

    Purple Planet - der monatliche feministische Kneipenabend im Café Gegendruck feiert seinen 3. Geburtstag mit einer sommerlichen Party.

Sonntag, 30.07.

  • 20.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Leckeres veganes Essen und rauchfreie Kneipe mit AKUT[+C]

    Jeden Sonntag gibt es im Café Gegendruck veganes Essen zum Selbstkostenpreis - im Sommer wieder ab 20.00 Uhr. Kommt vorbei!

Dienstag, 01.08.

  • 19.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    "Come over and read a book": Infoladenkneipe mit zwei Buchvorstellungen