Alles halb so schlimm? - Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Burschenschaften und Rassismus in Deutschland und Heidelberg, Veranstalter: Juso Hochschulgruppe Heidelberg, Falken Heidelberg

    antira  bildung  geschichte  politik  theorie  uni  vortrag 

    Donnerstag, 26.11.2015
    19.00 Uhr
    Heidelberg, Neue Uni (Universitätsplatz), Hörsaal 4

    Burschenschaften und Verbindungen sind in Heidelberg überall präsent und gehören zum "normalen" Stadtbild. Sogar auf den Ersti-Messen dürfen sich Burschen, Corps und Verbindungen öffentlich präsentieren. Aber ist wirklich alles halb so schlimm oder stimmen die Vorwürfe über Nationalismus, Frauenfeindlichkeit und Rassismus? Komm vorbei zum Fachvortrag mit Dr. Alexandra Kurth und diskutiere mit!

    Frau Dr. Kurth (Justus-Liebig-Universität Gießen)hat Ihren Forschungsschwerpunkt auf Rechtsextremismus und burschenschaftliche Bewegungen gelegt und gilt als Expertin auf diesem Gebiet. (https://www.uni-giessen.de/cms/fbz/genderstudies/team/ak)

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.