"The Dream Lottery" - Reportagentheaterstück der internationalen Gruppe "Teatro di Nascosto"

antifa  antira  bildung  einewelt  frieden  internationales  kultur  ustaph 

Donnerstag, 18.12.2014
20.00 Uhr
Romanischer Keller, Seminarstraße 3/Ecke Kettengasse

Teatro di Nascosto – das Reportagentheater-Ensemble mit Sitz in Italien erzählt Geschichten von Menschen, die sich Tag für Tag mit Unterdrückung, Krieg, Armut und Isolation konfrontiert sehen. Es möchte jenen eine Stimme geben, denen die Möglichkeiten fehlen, sie selbst zu erheben. Dafür reist Annet Hennemann seit 16 Jahren durch die Welt, um mit ihrem Reportagentheater die Distanz zwischen dem mittleren Osten und Europa zu verringern, Verständnis zu schaffen und Vorurteile abzubauen.

Wir machen Theater n.e.V., mit Unterstützung der Spiel- und Theaterpädagogik der Pädagogischen Hochschule Heidelberg möchte in Kooperation mit dem Teatro di Nascosto hier in Heidelberg einen Raum für die Erzählungen und den Dialog mit dem Ensemble schaffen.

Für alle Interessierten besteht neben den Vorführungen auch die Möglichkeit im Rahmen einer Konferenz etwas über die Arbeitsweise des Ensembles zu erfahren oder sich im Rahmen eines Workshops intensiv mit dem Format des Reportagentheaters auseinanderzusetzen.

Der Eintritt ist frei. Da aber nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen, bitten wir um Voranmeldung per eMail an: wirmachentheater@ph-heidelberg.net

Das detaillierte Programm und weitere Informationen findet ihr hier: https://www.ph-heidelberg.de/spiel-und-theaterpaedagogik/projekte/gastspiel-teatro-di-nascosto.html

Website des Ensembles: http://teatrodinascosto.com/

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.