Queer Empowerment Workshop

Samstag, 23.11.2019 , 10:00

ZEP, Zeppelinstraße 1 [Karte]

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Das Autonome Queerreferat der VS der Uni Heidelberg lädt dazu ein, sich in der Gruppe, von Queer_topia angeleitet, mit Queer Empowerment auseinanderzusetzen.

Wann? 23.11.2019, 10-16 Uhr Wo? ZEP, Zeppelinstraße 1, 69121 Anmeldung (erforderlich, begrenzte Plätze): queerreferat@stura.uni-heidelberg.de

Beschreibung: empowerment ist vielschichtig, empowerment ist komplex, emotional, persönlich, politisch, ein (lebens)langer prozess. empowerment ist kraft schöpfen, sich vernetzen, gemeinsamkeiten entdecken und unterschiedefeiern. empowerment ist das finden von widerstandstrategien in einer gesellschaft, die mir sagt, dass mein begehren und/oder meine geschlechtsidentität nicht passen. empowerment ist individuell, kollektiv, langsam, laut, leise, verwirrend und herausfordernd. empowerment ist wichtig.

dieser workshop richtet sich an alle personen, deren begehren nicht-heterosexuell_heteroromantisch ist oder die sich nicht als cis verstehen. du bist eingeladen zum workshop zu kommen, wenn du dich z.b. als schwul, lesbisch, biromantisch, pansexuell, asexuell, nicht-binär, trans oder genderqueer verortest. klar gibt es noch viele weitere queere identitäten. für diese ist der workshop natürlich ebenfalls geöffnet.

der workshop findet in deutscher lautsprache statt und ist offen für alle geschlechter.

bildung freiräume queer stura uni