Film: „Und dann der Regen”

    antirep  einewelt  film  politik  uni 

    Mittwoch, 17.05.2017
    20.00 Uhr
    Marstallcafé, Marstallhof 5

    Der junge spanische Filmemacher Sebastian, der einen Film über Kolumbus und die brutale Eroberung Amerikas machen möchte, besucht das bolivianische Dorf Cochabamba in den Anden. Allerdings brechen im Dorf kurz darauf Unruhen aus, da die Regierung die Wasserversorgung vor Ort an einen großen Konzern verkauft hat, der nun auch das Auffangen von Regenwasser untersagt.

    Ein Vortrag zu Beginn der Veranstaltung wird in die Thematik einführen.

    Veranstalter:
    Studierendenwerk Heidelberg, Amnesty International

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.