Feministische Mädchen*arbeit

bildung  lehramt  uni  ustaph 

Mittwoch, 03.06.2015
18.30 Uhr
[M]Institut für Bildungswissenschaft, Akademiestr. 4

Vortrag zum Thema "Feministische Mädchen*arbeit" Am: Mittwoch, den 03.06.15 um 18.30 Uhr Im: Keller des Instituts für Bildungswissenschaft (Akademiestr.3 Heidelberg)

Nach wie vor besteht die Notwendigkeit sich mit der Kategorie Geschlecht und deren Wirkmächtigkeit in der Gesellschaft und speziell in Bildungseinrichtungen zu beschäftigen. Denn obwohl wir in einer modernen und scheinbar aufgeklärten Gesellschaft leben, gibt es weiterhin Klischees in Bezug auf Geschlechter, sowie klare Rollenzuschreibungen, damit verbundene Erwartungshaltungen und sozialen Druck. Das führt zum einen zu Verunsicherungen, aber in weiterer Konsequenz auch zu Diskriminierung und Ungerechtigkeit.

Daher möchten wir uns im nächsten Lehramtscafé mit Feministischer Mädchen*arbeit als möglicher Antwort auf Diskriminierung aufgrund des Geschlechts beschäftigen. Hierbei wird mithilfe der Geschichte der Feministischen Mädchen*arbeit eine Annäherung an eine Definition derselben versucht, wobei die politische Dimension stets im Auge behalten wird. Außerdem wird auf die Frage eingegangen, vor welchen Herausforderungen die Mädchen*arbeit sich aktuell befindet und welche offenen Fragen weiterhin zur Diskussion stehen. Um einen Einblick in die Praxis zu gewähren, werden beispielhaft zwei Einrichtungen bzw. Projekte und deren Methoden vorgestellt.

Wir freuen uns auf euch

Lena und Sophia

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.