Kundgebung "Gegen rassistische Polizeigewalt und institutionalisierten Rassismus"

    antira  außerhalb  demo 

    Dienstag, 17.01.2012
    17.00 Uhr
    Mannheim, Paradeplatz

    Am 7.Januar wurde die friedliche Demonstration zum Gedenken an den gewaltsamen Feuer-Tod von Oury Jalloh im Polizeigewahrsam in Dessau vor nunmehr 7 Jahren schon vor dem Beginn der Demo von der Polizei provoziert. Im weiteren Verlauf wurde die Demo von der Polizei körperlich massiv angegriffen, mehrere Demonstrantinnen wurden zum Teil schwer verletzt. Der Anmelder der Demo, M.B., ein Freund des in „Polizeiobhut“ zu Tode gekommenen Oury Jalloh wurde von einem Polizisten mit einem Helm heftig gestoßen. Der Mann, der sich seit Jahren dafür einsetzt, dass der Tod seines Freundes aufgeklärt wird, erlitt schwere Kopfverletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Erst nach 3 Tagen wurde er entlassen.

    Die Aufklärung über die Umstände des gewaltsamen Todes von Oury Jalloh soll offensichtlich mit allen Mitteln verhindert werden. So hat der Brandgutachter, der im laufenden Prozess derselbe ist wie im vorherigen, lediglich von der Justiz den Auftrag bekommen, den Brandverlauf so zu rekonstruieren, als habe Oury Jalloh sich selbst angezündet! Es wird eben nicht in alle Richtungen ermittelt!

    Justice for Oury Jalloh!

    Wir fordern die Aufklärung der brutalen Polizeigewalt am 7.Januar gegen die Gedenkdemo, ebenso die lückenlose Aufklärung des gewaltsamen Todes von Oury Jalloh und ein Ende der Kriminalisierung des Protests gegen Justiz und Polizei. Alltagsrassismus und rassistischer Gewalt, egal ob sie von Faschisten oder von staatlicher Seite kommen, entschieden entgegentreten!

    VeranstalterIn:
    Bündnis gegen Abschiebungen Mannheim
    Weitere Infos:

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.