Vortrag: "Simone de Beauvoir: Spuren kindlicher Traumatisierung" mit Barbara Schulz

    frauen  geschichte  vortrag 

    Dienstag, 25.10.2011
    19.30 Uhr
    Museum Sammlung Prinzhorn, Voßstr. 2

    Ausgehend von ihren Memoiren, einem beeindruckenden Dokument weiblicher Entwicklung, werden kindliche psychotraumatische Erfahrungen der Schriftstellerin und streitbaren Intellektuellen Simone de Beauvoir u.a. aus der Zeit des ersten Weltkriegs beschrieben.

    Der Vortrag greift weiterhin manche der Auswirkungen auf, besonders die Dynamik der hervorgerufenen Gefühle, die ihr Werk ausdrucksvoll "zur Sprache bringen" kann. Es zeigt sich, mit welchem Potential an Ressourcen und kreativer Kraft Simone de Beauvoir ihr Leben meisterte. Ergänzend werden einige Fotos von ihr gezeigt.

    Veranstaltet im Rahmen der 6. Französischen Woche.

    Eintritt:
    5 Euro
    Referentin:
    Barbara Schulz, Psychologische Psychotherapeutin, Berlin. Veröffentlichungen u.a. zu S. de Beauvoir und J.-P. Sartre.

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.