S II-Forum: Die größte Erfindung der Menschheit - Wie Sprache entsteht und sich verändert

    kultur  unimut 

    Dienstag, 09.12.2008
    17.05 Uhr
    SWR2 (UKW 88.8)

    Gesprächsleitung: Eberhard Reuß Es diskutieren: Prof. Dr. Ludwig Eichinger, Direktor des Instituts für Deutsche Sprache, Mannheim; Dr. Barbara Schmiedtová, Seminar Deutsch als Fremdsprachenphilologie, Universität Heidelberg; Prof. Dr. Jürgen Trabant, Institut für Romanische Philologie, Freie Universität Berlin

    Stand am Anfang der Urschrei - wie Johann Gottfried Herder vermutete? Oder wucherte einfach das Hirn der ersten Hominiden mitsamt den Artikulationsorganen? Eine "Erfindung" mag Sprache also gar nicht gewesen sein - aber sie ist die wichtigste menschliche Errungenschaft. Grundlage von Kommunikation und menschlicher Gesellschaft. Wie differenzierte sich indes unsere Sprache zu Sprachen aus bis hin zur Verschriftlichung? Wie entwickeln und verändern sich Sprachen? Vermitteln unterschiedliche Sprachen auch andere Sichtweisen? Ist die Rede vom Sprachverfall nur Legende? Oder müssen wir etwa unsere deutsche Sprache schützen und gar "Deutsch als Sprache in Deutschland" im Grundgesetz verankern?

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.