S II-Krimi: Gier nach Gold (2) Der Fluch des Geldes

Donnerstag, 08.04.2010 , 22:03

SWR2 (UKW 88.8)

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Nach dem gleichnamigen Roman von Frank Norris Aus dem amerikanischen Englisch von Paul Böllert Hörspielbearbeitung: Margareth Obexer Musik: Peter Kaizar Regie: Mark Ginzler Produktion: SWR 2009/Ursendung Länge: 56 Minuten

"Gier nach Gold", so der deutsche Titel, ist eine große bewegende Geschichte über zunächst anständige und gute Menschen, die arglos dabei sind, ihr Leben einzurichten, und mit einem Mal von Neid, Eifersucht, Gier und Geiz hinweg gerissen werden und in diesem Strudel untergehen. Hinter den kleinbürgerlichen Fassaden entblößt sich ein animalisches Wesen, das keine Moral und keine Zivilisation mehr kennt. Den Roman schrieb Norris im Alter von 22 Jahren. Erich von Stroheim nutzte den Stoff als Vorlage für seinen legendären Stummfilm "Greed" (1923), der als eines der wichtigsten Werke der Filmgeschichte gilt.

kultur unimut