bis 13:00 – Studierende der ersten Generation an der Universität Heidelberg

    bildung  uni 

    Dienstag, 14.07.2020
    10.30 Uhr
    per Videokonferenz

    » Worum geht es?

    Die Bildungslaufbahn ist in Deutschland immer noch eng mit dem Elternhaus verknüpft: Von 100 Kindern aus nicht akademischen Familien nehmen nur 27 ein Studium auf, obwohl doppelt so viele das Abitur bestehen. Von 100 Akademikerkindern studieren dagegen 79.

    Die gemeinnützige Organisation ArbeiterKind.de ermutigt Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne Hochschulerfahrung, als Erste in ihrer Familie zu studieren und begleitet Studierende auf ihrem Weg durch das Studium.

    Das Webinar sensibilisiert für das Thema und informiert darüber, wie first generation students vom Studieneinstieg bis zum erfolgreichen Studienabschluss und Berufseinstieg unterstützt werden können. Ehrenamtliche der Arbeiterkind.de-Regionalgruppe berichten von ihren Erfahrungen.

    » Konkrete Inhalte

    • Sensibilisierung für die Herausforderungen, Hürden und Potenziale von Studierenden der ersten Generation
    • Engagiert bei ArbeiterKind.de: Zeit, Wissen und Geld spenden
    • Engagiert ander Hochschule: Ideen und Beispiele aus der Praxis

    » An wen richtet sich das Webinar?

    Am Webinar teilnehmen können sowohl Studieninteressierte wie auch Studierende, Studienberater*innen und Lehrende der Universität.

    » Referentin

    Jaana Espenlaub, Regionalkoordinatorin Arbeiterkind.de Baden-Württemberg

    » Anmeldung und Zugang:

    Anmeldung bis 10.07.20 an evelyn.kuttikattu@uni-heidelberg.de. Der Link zum digitalen Veranstaltungsraum (HeiConf) wird nach der Anmeldung verschickt. Ton ist erforderlich, Mikrofon und Kamera optional.

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.