Filmabend zu Repression gegen Antifas in Russland

    antirep  film  gegendruck  politik 

    Montag, 24.02.2020
    19.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Beim Filmabend am 24. Februar geht es um den so genannten Fall "Set" ("Netzwerk"). Das ist der Name eines angeblichen "linksterroristischen Netzwerks", das sich die russischen Repressionsorgane erdacht haben, um gegen anarchistische und antifaschistische Menschen vorgehen. Sechs russische Antifas wurden am 10. Februar 2020 zu Haftstrafen zwischen sechs und 18 Jahren wegen Mitgliedschaft in dem angeblichen "Netzwerk" verurteilt. Nach der Festnahme wurden sie nachweislich brutal gefoltert, um Geständnisse zu erzwingen. Der Film beleuchtet die Hintergründe des seit Jahren laufenden Verfahrens.

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.