Vortrag "Voll verdatet: Die Datenbanken der Polizei" der Roten Hilfe HD/MA

Mittwoch, 20.11.2019 , 20:00

Welthaus Heidelberg (im Hauptbahnhof) [Karte]

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Vortrag "Voll verdatet: Die Datenbanken der Polizei" der Datenschutzgruppe der Roten Hilfe Heidelberg/Mannheim

INPOL, POLAS, LIMO, PHW. Und jetzt noch PIAV. Der Überwachungsstaat produziert viele Vokale und Konsonanten. Der Dschungel „Datenverarbeitung der Polizei“ wird immer undurchdringlicher und greift, erwähnt sei nur die immer größere Verbreitung von Videokameras, die für die Polizei aufzeichnen, immer weiter um sich. Die Folgen sind „Gefährderansprachen”, Ausreiseverbote, Filzen bei Demos und auch mal Ärger im Job.

Was aber gibt es wirklich, was steht drin, wer entscheidet das, und wer darf es lesen? Was ist zu halten von den uniformierten Großtönern, die mit Künstlicher Intelligenz und Big Data innere und nationale Sicherheit versprechen?

Einen ersten Einblick in die Welt der Polizeidatenbanken will diese Veranstaltung geben. Neben einer Bestandsaufnahme wollen wir auch vermitteln, dass weder Schockstarre noch Resignation angezeigt sind.

Veranstaltet im Rahmen der Kampagne "Solidarität verbindet"

antirep rh