Teilpersonalversammlung der studentischen Hilfskräfte der Uni Heidelberg

gew  gremien  uni 

Montag, 24.06.2013
14.00 Uhr
INF 306, HS 2

Teilpersonalversammlungen ermöglichen den Austausch bestimmter Beschäftigtengruppen. In diesem Fall geht es um die Belange der studentischen Hilfskräfte. Die Personalversammlung findet während der Arbeitszeit statt (d.h. sie gilt als Arbeitszeit). Den Beschäftigten ist – sofern nicht zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen – die Teilnahme zu ermög­lichen. Die Teilpersonalversammlung ist von 14:00 bis 17:00 angesetzt.

Vermutlich wird es den meisten gar nicht bewusst sein - der Personalrat der Universität ist auch für die studentischen Beschäftigten der Universität, also die "Hiwis" zuständig.

Eine der Aufgaben des Personalrats, dem "Betriebsrat im öffentlichen Dienst", ist es, Personalversammlungen bzuhalten und den Beschäftigten Rechenschaft abzuliefern, über Aktuelles zu informieren und sich den Fragen zu stellen.

Es wird informiert über das Arbeitsverhältnis, eure Rechte (und Pflichten) und beantworten gerne eure Fragen. Es ist zudem genug Zeit für Diskussionen eingeplant.

Inzwischen hat auch Frau Hundt, die Leiterin des Personaldezernates der Verwaltung ihre Teilnahme zugesagt.

Die Personalversammlung findet am Montag, dem 24.06.2013 von 14:00 bis ca. 16:00 Uhr im Hörsaal 2, INF 306 Campus Neuenheimer Feld statt.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung, Vorstellung des Personalrats. Und was hat er mit den Hiwis zu tun?
  2. Informationen zum Arbeitsverhältnis Vergütung, Arbeitszeit, Urlaub, Feiertage, Sonderregelungen etc.
  3. Hiwis sind Beschäftigte - aber ohne Tarifvertrag
  4. Vergleich: Beschäftigung nach TV-L / als Hiwi
  5. Das Hochschulinformationsbüro stellt sich vor
  6. Gewerkschaft - was habe ich damit zu tun? ver.di klärt auf.

Für die Teilnahme besteht für die studentischen, die geprüften und die wissenschaftlichen Hilfskräfte der Universität Heidelberg Dienstbefreiung (d.h. ihr habt das Recht an der TPV teilzunehmen, nur wenn dringende betriebliche Gründe dagegen sprechen, kann der/die Vorgesetzte euch die Teilnahme verweigern). Die Teilnahmezeit gilt als Arbeitszeit!

Organisation und weitere Infos: Personalrat der Uni: http://personalrat.uni-hd.de/

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.