Infoveranstaltung: "Die Situation der Flüchtlinge in Calais"

    antira  außerhalb  einewelt 

    Donnerstag, 13.01.2011
    20.00 Uhr
    ASV, Beilstr.12, Mannheim-Jungbusch

    Die nordfranzösische Hafenstadt Calais liegt an der engsten Stelle des Ärmelkanals und somit nur 30 km von Großbritannien entfernt. Deshalb dient diese Stadt als Transitstation vieler Hundert Flüchtlinge, die sich quer durch Europa mit dem Ziel Großbritannien bewegen. Sie halten sich "illegal" in Europa auf und müssen sich deswegen durch das Sicherheitsnetz der britischen Grenzkontrollen schmuggeln. So schleichen sie sich Nacht für Nacht auf LKWs und Züge, in der Hoffnung nicht entdeckt zu werden. Bis dieser Versuch jedoch gelingt vergehen oft mehrere Monate, während denen die Flüchtenden starker Polizeirepression ausgesetzt sind und auf den Straßen Calais leben.

    Die Referentinnen waren selbst vor Ort und haben mit der Gruppe CalaisMigrantSolidarity die Polizeirepression dokumentiert und ihre Solidarität mit den MigrantInnen gezeigt. Sie werden die Situation in Calais schildern, von aktuellen Ereignissen berichten und persönliche Eindrücke wiedergeben.

    http://calaismigrantsolidarity.wordpress.com/ bzw. http://calaismigrantsolidarity.blogsport.de/

    Vorher ab 19.30 Volxküche.

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.