Samstag, 30.03.

  • 12.00 Uhr [M]Stadtbücherei, Poststraße 15

    Ostermarsch 2024: Gegen „Kriegstüchtigkeit“ und für Frieden, Abrüstung und soziale Sicherheit“

    Für Frieden, Abrüstung und internationale Solidarität - Gegen „Kriegstüchtigkeit“ und sozialen Kahlschlag!

    Frieden muss aktiv vorbereitet und gestaltet werden! Kriege und Waffenlieferungen befördern das alte konfrontative Denken. Sie töten Menschen und zählen zu den größten Umweltzerstörern. Kriege sind Irrwege, die nur die stärken, die am Krieg verdienen.

    Deshalb: Heidelberger Ostermarsch für Frieden, Abrüstung und soziale Sicherheit

    Wir fordern von der Bundesregierung:

    • Verhandeln statt schießen: Statt Waffen an Israel und die Ukraine, Einsatz für Waffenstillstand und Verhandlungen!
    • Abrüstung und ein Ende der Rüstungsexporte
    • Forschung und Investitionen für Klima und Frieden statt für Profite und Krieg!
    • Keine NATO-Großmanöver auf deutschem Boden
    • Nukleare Teilhabe beenden - Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichnen - Raus aus den militärischen Strukturen der NATO
    • die Beendigung der katastrophalen Wirtschaftsblockaden, die weltweit massive schädliche Auswirkungen haben
    • Flüchtende und Deserteure ungeachtet ihrer Herkunft aufzunehmen

Sonntag, 31.03.

  • 19.00 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    FÄLLT AUS: leckeres veganes Essen

    leckeres veganes Essen - jeden Sonntag im Gegendruck!

Dienstag, 02.04.

  • 19.00 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Antifa-Chor

    Antifaschistischer Chor: Zusammen wollen wir antifaschistische Klassiker singen!

Mittwoch, 03.04.

  • 10.00 Uhr Uniplatz

    Infostand zu umweltfreundlicher Mobilität und Gratis-Radcheck auf dem Uniplatz

    Ohne eigenes Auto schont man nicht nur das Klima, sondern auch den Geldbeutel! Beim ZUMobil erhaltet ihr eine kostenlose und auf die eigene Situation bezogene Beratung zu umweltbewusster Mobilität.

    Am Mittwoch, den 3. April, ist der Infostand des ZUMobils von 10 bis 16 Uhr neben dem Löwenbrunnen auf dem Universitätsplatz in der Heidelberger Altstadt. Für Studierende gibt es spezielle Infos zu VRNnextbike und zum ÖPNV. In Kooperation mit der Fahrradselbsthilfe-Werkstatt URRmEL bieten wir einen Gratis-Fahrradcheck an! (WICHTIGER HINWEIS: Manchmal kann ein Termin krankheits- oder wetterbedingt auch entfallen. Bitte schaut am Tag der Veranstaltung nochmal auf unsere Webseite: https://www.zum-hd.de/. Danke!)

    Interessierte können sich vor Ort zum Car-Sharing, rund ums Radfahren und zum ÖPNV informieren. Hier einige Beispiele:

    • Auskunft und Vertragsabschluss bei stadtmobil Rhein-Neckar
    • Möglichkeiten des privaten Car-Sharings
    • Infos zu Mobilitäts-Förderungen der Stadt und des Lands
    • Erstinformationen zum Kauf von Pedelecs
    • Tipps und Infos rund ums Radfahren: VRNnextbike, Fahrradläden in Ihrer Nähe, Ausleihe von Fahrrädern und Pedelecs, Infos zur Selbsthilfe bei der Fahrradreparatur und zum Radfahren mit Kindern usw.
    • Kostenlose Lastenradausleihe in Heidelberg (z. B. im ZUM)
    • Basisinformationen zu Tarifen & Angeboten des ÖPNV
    • Ratschläge zu Mobilitäts-Apps (auch von der VRN)

    Wir verkaufen auch Frauen-Nachttaxi-Tickets am Stand. Außerdem bieten wir kostenlose Infobroschüren rund ums Radfahren, zu Freizeitradtouren und zur ökologischen Verkehrswende an. Mittlerweile können auch Car-Sharing-Verträge von stadtmobil Rhein-Neckar bei uns direkt vor Ort abgeschlossen werden (> dafür bitte genügend Zeit einplanen)! Zur Info: Das ZUMobil ist ein Projekt von ADFC Rhein-Neckar, Ökostadt Rhein-Neckar und VCD Regionalverband Rhein-Neckar. Die rnv ist Kooperationspartner.

  • 19.00 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Offenes Treffen der Kampagne "Solidarität statt Nationalismus"

    Offenes Treffen der Kampagne "Solidarität statt Nationalismus"

    Mehr Infos unter https://solidaritaetstattnationalismus.noblogs.org

Freitag, 05.04.

Samstag, 06.04.

  • 14.00 Uhr Stadtbücherei

    Demo - Seebrücke HD - Gegen Rechts heißt GEAS stoppen

    Seit Anfang des Jahres die Pläne zur Deportation von Ausländer*innen sowie „nicht assimilierten Deutschen“, die AfDler*innen gemeinsam mit Mitgliedern der Identitären Bewegung, weiteren Nazis sowie CDUler*innen schmieden, bekannt wurden, gab es in Deutschland eine Welle an Demonstrationen gegen rechts. Gleichzeitig treiben SPD, Grüne und FDP mit ihrer Mitwirkung an den Verschärfungen des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems, kurz GEAS, die rassistische Abschottungspolitik der EU und ihrer Mitgliedsstaaten auf einen neuen Höhepunkt. Sie können sich in noch so vielen Reden als menschenfreundliche und weltoffene Gegenspieler*innen zur AfD darstellen – ihre Taten zeigen, sie sind es nicht!

    Während mensch sich schockiert über die Deportationspläne der AfD zeigt, fährt die Bundesregierung eine Abschiebeoffensive. Mit dem sogenannten „Rückführungsverbesserungsgesetz“ entrechten sie Geflüchtete, um den deutschen Abschiebeapparat noch effizienter zu machen.

    Die GEAS-Verschärfungen bedeuten für Geflüchtete Haftlager, die wie eine Blackbox Verfahren intransparent und humanitäre und rechtliche Hilfe beinahe unmöglich machen werden. Abschiebungen in außereuropäische Länder, in denen die Geflüchteten noch nie waren. Abschiebungen in Länder, in denen in Teilen des Landes Kriege herrschen. Abschiebungen, bevor sie überhaupt ein reguläres Asylverfahren bekommen haben. Die GEAS-Verschärfungen sind nicht s anderes als die Abschaffung des individuellen Rechts auf Asyl. Sie sind die feuchten Träume der europäischen Faschist*innen. Alle Politiker*innen, die den GEAS-Verschärfungen zustimmen, sind damit die Vollstrecker*innen der Wünsche der Faschist*innen. Der 10. April 2024 ist Tag X. An diesem Tag stimmt das EU-Parlament formal über die GEAS-Verschärfungen ab. Wir werden das nicht hinnehmen und gehen deshalb am Samstag, den 6. April 2024, in Heidelberg auf die Straße, um unserer Wut Ausdruck zu verleihen. Sie unterscheiden sich im ‚Wie‘, aber nicht im ‚Ob’: SPD, Grüne, FDP, CDU/CSU und AfD – sie alle stehen für rassistische Abschottung, die jährlich tausende Menschen tötet.

    Kommt deshalb am 6. April 2024 mit uns auf die Straße. Wir treffen uns um 14 Uhr an der Schwanenteichanlage bei der Stadtbücherei Heidelberg. Nach einer Auftaktkundgebung laufen wir kraftvoll und lautstark über die Poststraße und die Hauptstraße zum Uniplatz, wo die Demo nach einer Abschlusskundgebung um 16 Uhr endet.

Sonntag, 07.04.

  • 14.00 Uhr Wandelgarten Kirchheim

    Suppe + Mitbringbuffet

    Veranstalter:in:
    Wandelgarten
  • 19.00 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    leckeres veganes Essen

    leckeres veganes Essen - jeden Sonntag im Gegendruck!

Mittwoch, 10.04.

  • 19.00 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Sprechstunde der Roten Hilfe HD/MA: Rechtshilfeberatung für von Repression Betroffene

    Sprechstunde der Roten Hilfe HD/MA: Rechtshilfeberatung für von Repression Betroffene

    Böse Post von Polizei und Staatsanwaltschaft nach einer Demo? Fragen, wie es nach der Festnahme bei der Blockade weitergeht? Linke Aktivist*innen, die wegen einer politischen Aktion Repression abbekommen und Tipps zum Umgang damit benötigen, können von 19 bis 20 Uhr im Café Gegendruck Aktive der Roten Hilfe HD/MA treffen und mit ihnen das weitere Vorgehen besprechen.

  • 19.00 Uhr Jugendraum "Die Nudel", Hartmannstr. 45, Ludwigshafen

    LU: Vortrag "'Schafft Rote Hilfe!' - Die Rote Hilfe Deutschlands in der Weimarer Republik und unter dem NS-Faschismus"

    Veranstaltung mit Silke Makowski (Hans-Litten-Archiv) und Eröffnung der Ausstellung »100 Jahre Rote Hilfe«, organisiert von Rote Hilfe HD/MA in Zusammenarbeit mit der Naturfreundejugend Ludwigshafen

    Die 1924 gegründete Rote Hilfe Deutschlands (RHD) war eine KPD-nahe Solidaritätsorganisation mit zuletzt rund einer Million Mitgliedern, unterstützt von so unterschiedlichen Persönlichkeiten wie Erich Mühsam, Kurt Tucholsky, Käthe Kollwitz, Albert Einstein oder Thomas Mann. Sie setzte sich für die politischen Gefangenen und deren Familien ein, bezahlte Anwält*innen für Angeklagte und protestierte mit Kampagnen gegen staatliche Repression. Nach dem Verbot durch die Nazis im März 1933 war die RHD jahrelang im Untergrund aktiv. Der Vortrag gibt einen Überblick über die RHD in beiden Epochen und greift Beispiele aus der Region auf.

    Silke Makowski ist Verfasserin der Broschüre „Helft den Gefangenen in Hitlers Kerkern“. Die Rote Hilfe Deutschlands in der Illegalität ab 1933.

    Mit dem Vortrag wird die Ausstellung »100 Jahre Rote Hilfe« eröffnet, die bis 12. April in den Räumen zu sehen ist.

Donnerstag, 11.04.

  • 17.30 Uhr [M]StuRa-Räume, Sandgasse 7

    Sozialsprechstunde + Internationales (17:30 - 19:00 Uhr)

    Du hast Fragen zum BAföG oder zum Notlagenzuschuss? Oder möchtest ganz grundsätzlich mal über das Thema Studienfinanzierung sprechen? Dann komm in die offene Sprechstunde unseres Sozialreferats zwischen 17:30 und 19:00 Uhr! Wir beraten euch dort auch gerne auch zu weiteren Förderungsmöglichkeiten und Anlaufstellen. Hier helfen Dir andere Studierende mit ihrer Expertise weiter – geduldig, kompetent, diskret.

    Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, kommt einfach vorbei!

    Weitere Infos findet ihr immer hier: https://sturahd.de/soziales

  • 19.30 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Alerta! Das Offene Treffen der AIHD/iL

    Alerta! Das Offene Treffen der AIHD/iL

    Mit unserem offenen Treffen Alerta! wollen wir einen Anlaufpunkt bieten für Leute aus Heidelberg und Umgebung, die sich für antifaschistische Politik interessieren und aktiv werden (oder bleiben) wollen. Egal, ob du neu in der Stadt bist oder schon lange hier wohnst, komm vorbei und bring deine Freund*innen mit. Beim Alerta wollen wir aktuelle politische Vorgänge in Heidelberg, der Rhein-Neckar-Region und darüber hinaus besprechen, Termine und Planungen austauschen und uns vernetzen. Hier hast du die Möglichkeit, Leute kennenzulernen, dich zu informieren, Aktionsideen einzubringen und Themen, die dich beschäftigen, anzusprechen.

    Also kommt vorbei – wir freuen uns auf euch!

Freitag, 12.04.

  • 10.30 Uhr [M]StuRa-Büro, Albert-Ueberle-Straße 3-5

    "VS-Frühstück" mit Vorsitz und StuRa-Präsidium

    Der Vorsitz und das StuRa-Präsidium bieten im VS-Frühstück die Gelegenheit, bei einem Kaffee und einem Happen Frühstück Fragen über die Arbeit des StuRa und den Rest der VS zu stellen, sich als Aktive in Ausschüssen, Fachschaften und Referaten zu vernetzten, sich kennenzulernen oder einfach gemeinsam in den Tag zu starten.

  • 20.00 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Karaoke-Kneipenabend

    Karaoke-Kneipenabend im Gegendruck: Es ist wieder an der Zeit: Marx schlug vor, dass man den versteinerten Verhältnissen "ihre eigene Musik vorsingt". Um das zu üben, treffen wir uns zur Karaokekneipe am Freitag, 12.04. ab 20 Uhr im Café Gegendruck. Mikrofon, Drinks und Snacks sind vorhanden. Wer nicht singen kann, ist hier genau richtig!

Samstag, 13.04.

  • 11.00 Uhr URRmEL; Im Neuenheimer Feld 706, 69120 Heidelberg (Gelber Kontainer am Klausenpfad)

    URRmEL-Schuppen: Gemeinschaftseinsatz mit Snacks

    Hallo Alle

    Am 13.04.2024 11-15 Uhr und dann jede Woche treffen wir uns beim URRmEL Im Neuenheimer Feld 706, 69120 Heidelberg um an unserem überdachten abschließbaren Fahrradständer weiter zu bauen. Wir machen das, damit ihr in Zukunft eure Projekte sicher und Wettergeschützt abstellen könnt.

    Dabei erwarten euch: - Gartenarbeiten - Gerüstbau mit Holz - Verrückte Dachkonstruktionen - und am wichtigsten: Immer etwas zu knabbern und vielleicht ein kleines Feuer

    Wir freuen uns auch euch und eure helfenden, hungrigen Hände.

    Schraubende Grüße Euer URRmEL-Team

  • 11.00 Uhr URRmEL; Im Neuenheimer Feld 706, 69120 Heidelberg (Gelber Kontainer am Klausenpfad)

    URRmEL-Schuppen: Gemeinschaftseinsatz mit Snacks

    Hallo Alle

    Am 13.04.2024 11-15 Uhr und dann jede Woche treffen wir uns beim URRmEL Im Neuenheimer Feld 706, 69120 Heidelberg um an unserem überdachten abschließbaren Fahrradständer weiter zu bauen. Wir machen das, damit ihr in Zukunft eure Projekte sicher und Wettergeschützt abstellen könnt.

    Dabei erwarten euch: - Gartenarbeiten - Gerüstbau mit Holz - Verrückte Dachkonstruktionen - und am wichtigsten: Immer etwas zu knabbern und vielleicht ein kleines Feuer

    Wir freuen uns auch euch und eure helfenden, hungrigen Hände.

    Schraubende Grüße Euer URRmEL-Team

  • 18.30 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Kennenlern-Treffen: "Buffet und Brücken"

    Veranstalter:in:
    Seebrücke
  • 19.00 Uhr an der Neckarwiese, gegenüber der Uferstraße 74

    "Trinken mit LINKEN" an der Neckarwiese

    Offenes Treffen, kommt und trefft uns auf ein lecker Bierchen auf der Neckarwiese! Veranstalter:in: Linksjugend ['solid]

Sonntag, 14.04.

  • 14.00 Uhr Alte Aula der Universität, Grabengasse 1

    Finale der Süddeutschen Debattiermeisterschaft

    Eine der drei gleichzeitig stattfindenden Regionalmeisterschaften im deutschsprachigen Debattieren findet dieses Jahr in Heidelberg statt! Das Finale ist komplett öffentlich, es braucht keine Vorkentnisse oder Anmeldung. Die SDM wird ausgerichtet von der Rederei mit großzügiger Förderung von u.a. den Stadtwerken und dem StuRa.

  • 19.00 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    leckeres veganes Essen

    leckeres veganes Essen - jeden Sonntag im Gegendruck!

Montag, 15.04.

  • 17.30 Uhr Seminarraum 718/719 der Krehl-Klinik

    Pub-Quiz

    Veranstalter:in:
    Mit Sicherheit Verliebt
  • 18.00 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Vortrag "Gewerkschaft und Uni"

    Vortrag "Gewerkschaft und Uni"

    Am 15. April veranstalten wir im Rahmen der @krise_hd einen Vortrag zu Gewerkschaften und Uni. Wir begegnen immer wieder dem Phänomen, dass Studierende nicht organisiert sind - selbst wenn sie neben dem Studium noch lohnabhängig beschäftigt sind. Darum wollen wir einladen ins Gespräch zu kommen was Gewerkschaft eigentlich ist und was sie mit der Uni zu tun hat.

    Veranstaltet von SJD - Die Falken

  • 19.00 Uhr Buchhandlung Schöbel, Plöck 56a

    Vortrag: "Abtreibung oder der weibliche Körper als umkämpftes Terrain"

    Veranstalter:in:
    Feministisches Bündnis
  • 19.00 Uhr wird von denen bekanntgegeben

    Malen gegen TERFs

    Veranstalter:in:
    FLINTA* Kunstzimmer
  • 19.30 Uhr Albert-Ueberle-Str. 3-5 , Seminarraum.

    Semester-Opening

    Veranstalter:in:
    Rosa HSG

Dienstag, 16.04.

  • 18.00 Uhr Welthaus, Willy-Brandt-Platz 5

    ROSA-Semesterstart

    Veranstalter:in:
    ROSA e.V.
  • 19.00 Uhr [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    Antifa-Chor

    Antifaschistischer Chor: Zusammen wollen wir antifaschistische Klassiker singen!

  • 19.22 Uhr Campus Bergheim

    Games Night

    Veranstalter:in:
    Queerreferat
  • 19.22 Uhr Konvisionär, Rheinstraße 10/Roeblingstraße 10

    Diskussionsrunde zu Zivilem Ungehorsam

    Veranstalter:in:
    Letzte Generation
  • 19.30 Uhr [M]Volkshochschule, Bergheimer Str. 76

    Vortrag "Walldorf im Nationalsozialismus - Verfolgung und Widerstand"

    Walldorf im Nationalsozialismus - Verfolgung und Widerstand

    Am Dienstag, 16. April 2024, laden VVN-BdA und Stolpersteininitiative Heidelberg zum Vortrag ein. Andy Herrmann gibt, aufbauend auf seinem im November 2023 erschienenen Buch „Walldorf im Nationalsozialismus - Gleichschaltung, Verfolgung, Widerstand in einer nordbadischen Kleinstadt“, ab 19.30 Uhr in der VHS Heidelberg einen Einblick in die Thematik. Schwerpunkt des Vortrags werden der Widerstand gegen die NSDAP in den 1930er Jahren und die Verfolgung der politischen Gegner*innen in der Anfangsphase des NS-Regimes sein.

    Das Buch behandelt die Zeit zwischen 1930 und 1938. Dabei werden der Aufstieg der NSDAP in Walldorf und Auseinandersetzungen der politischen Lager vor 1933 ebenso beleuchtet, wie der Prozess der sogenannten Gleichschaltung in Schule, Vereinen und Alltag. Besonderheiten der lokalpolitischen Strukturen sowie der kommunalen Verwaltung und Mitbestimmung werden eingehend dargestellt. Ein besonderes Augenmerk richtet der Autor auf die Verfolgung politischer Gegner*innen und jüdischer Einwohner*innen durch die Nationalsozialisten. Dem Widerstand gegen das NS-Regime, der in Walldorf vorwiegend von der Arbeiter*innenschaft getragen war, widmet sich ein eigenes Kapitel.

    Ort: VHS Heidelberg, Bergheimer Straße 76

    Veranstaltet von: VVN-BdA Kreisvereingung Heidelberg, Stolpersteininitiative Heidelberg

Mittwoch, 17.04.

  • 10.12 Uhr Treffpunkt: Brunnen am Uniplatz

    Feministische Stadtrallye

    Veranstalter:in:
    AK Feministische Geographien
  • 16.20 Uhr Konvisionär, Rheinstraße 10/Roeblingstraße 10

    Aktionstraining

    Veranstalter:in:
    Letzte Generation
  • 16.30 Uhr Treffpunkt Rathaus Schriesheim

    Stadtführung: „Das jüdische Schriesheim“ mit Joachim Mayer

    Stadtführung: „Das jüdische Schriesheim“ mit Joachim Mayer

  • 17.00 Uhr 49°25'38.0"N 8°40'07.0"E

    Frühjahrs-Gartenaktion

    Veranstalter:in:
    Wildwuchs
  • 17.00 Uhr

    Gremien-Sprechstunde

    Das ist die Sprechstunde des Gremienreferats. Sie ist online unter folgendem Link:

    https://bbb.stura.uni-heidelberg.de/rooms/nik-2gr-rtx-den/join

  • 18.00 Uhr AppelunEi (INF 304a, vor dem gelben Bau unter dem Mensadach, appelei)

    Schnippelparty für die KÜFA bei AppelunEi 🍴🥣🥕🎵

    Morgen lädt das AppelunEi im Rahmen der KRISE (Kritischer Semesterstart zu einer KÜFA (Küche für alle) ein (zum event: https://sofo-hd.de/event/1711008719) - dafür kochen wir gemeinsam und bereiten ein leckeres Menü vor! Mit Gemüse aus der Region, guter Musik, ganz vegan und natürlich wird am Ende auch alles zusammen verkostet :) Kommt vorbei zum Schnippeln und lernt nebenbei den Laden kennen. Wir freuen uns auf euch!

  • 18.00 Uhr Murx, Oberbadgasse 6

    Workshop zu "Unsichtbare Hürden im Studium"

    Veranstalter:in:
    unbiasing.physics

    Studienerfahrungen variieren je nach individuellem Background. Im Rahmen einer anonymen Umfrage haben wir Studienerfahrungen aus der Physik gesammelt, die alle von unsichtbaren Hürden im Studium erzählen. Wir wollen uns an die eigene Nase fassen und gemeinsam überlegen, wie man diese Hürden abbauen kann.

  • 18.00 Uhr Hörsaal 02 in der Neuen Uni (Gebäude 2170, EG, Grabengasse 3-5)

    Vortrag "Wieso Du nur Frauen & Männer siehst - nichtbinäre Menschen in der Unsichtbarkeit"

    Veranstalter:in:
    Queerreferat
  • 18.21 Uhr INF 706

    Schrauben am Fahrrad für FLINTA*

    Veranstalter:in:
    URRmEL
  • 19.00 Uhr Coworking Space B_Fabrik (Bergheimer Straße 104)

    Offener Austausch: Politik der jungen Generation-von Heidelberg bis Europa

    Veranstalter:in:
    Volt
  • 19.30 Uhr Saal des AWO-Clubs, Kettengasse Eingang, Zwingerstraße 25, 69117 Heidelberg, Germany

    Kritischer Filmabend + DIskussion

    Veranstalter:in:
    Jusos HD