[in iCal]

Freitag, 06.12.

Dienstag, 10.12.

  • 18.30 Uhr
    [M]StuRa-Räume, Sandgasse 7

    StuRa-Rechtsberatung

    Viele Studierende wissen bei Rechtsfragen nicht, an wen sie sich wenden sollen. Bei studien- oder BAföG-bezogenen Fragen möchten sie sich oft nicht an Ansprechpartner*innen in Hochschule oder BAföG-Amt wenden, da diese nicht selten in einem Interessenskonflikt stehen – oder mit detaillierten Rechtsfragen nicht vertraut sind. Die Studierendenvertretungen der Uni und Pädagogischen Hochschule wollen die Studierenden hier nicht alleine lassen und bieten deswegen seit 2015 eine unabhängige und unentgeltliche Rechtsberatung an.

    Mehr Infos: https://www.stura.uni-heidelberg.de/angebote/rechtsberatung/

  • 19.00 Uhr
    Gemäldegalerie im Kurpfälzischen Museum

    Gesprächskonzert: Clara Schumann in Heidelberg

    Begleitprogramm zu http://www.sofo-hd.de/s/51n

    Eintritt 3 Euro

Mittwoch, 11.12.

  • 19.00 Uhr
    [M]Cafe Gegendruck, Fischergasse 2

    SDS-Treffen

    Wöchentliches Treffen von Die Linke.SDS Heidelberg

    Wir, Die Linke.SDS (Sozialistischer Demokratischer Studierendenbund), sind Student*innen der Heidelberger Hochschulen, die für Sozialismus, Feminismus und Klimagerechtigkeit streiten sowie sich gegen Faschismus und Diskriminierung jeglicher Art einsetzen. Unsere Arbeit mit der Organisation von Demonstrationen oder Infoveranstaltungen findet dabei nicht nur an der Hochschule statt, sondern ist Teil einer aktiven Auseinandersetzung, die von dort ausgehend in die Gesellschaft hineingetragen wird.

  • 20.00 Uhr
    Campus Bergheim, Raum 02.025

    IT's FuN Forum: Existenzwehen? Hebammen zwischen Versicherungswahnsinn und Geburtenglück.

    Das IT's FuN Forum geht in die zweite Runde: Was bedeutet Geschlecht und Feminismus heute? Kontrovers, kritisch und konstruktiv wollen wir uns über Feminismen und Geschlechterrealitäten austauschen. Diskutieren, vernetzen und voneinander lernen in einem geschützten und respektvollen Rahmen. Alle Geschlechter sind willkommen!

Donnerstag, 12.12.

  • Uni Heidelberg

    bis 13.12.19: Begehung im Rahmen der Reakkreditierung der Uni HD

    Die erste Begehung im Rahmen der Re-Akkreditierung der Uni Heidelberg soll am 12./13. Dezember 2019 stattfinden.

    Ersatztermine sind der 10./11. oder 17./18. Dezember.

    Weitere Informationen findet ihr hier:

    https://www.stura.uni-heidelberg.de/themen/systemakkreditierung/

  • 11.00 Uhr
    Sandgasse 7, Flur der UFG Bibliothek

    bis 16 Uhr Fachschaftsratswahlen UFG/VA

    Fachschaftsratswahlen UFG/VA.

    Weitere Informationen zum Fachschaftsrat findet ihr hier: https://www.stura.uni-heidelberg.de/fileadmin/Dokumente/VS/Flyer_Fachschaftsratswahl.pdf

  • 19.00 Uhr
    Hörsaal 07, Neue Universität Heidelberg

    Der Dreißigjährige Krieg in der zeitgenössischen Literatur der Kurpfalz

    Vortrag im Rahmen der Interdisziplinären Vortragsreihe (IVR) Heidelberg (www.ivr-heidelberg.de)

    Donnerstag, 12. Dezember 2019 19:00 Uhr, Hörsaal 07, Neue Universität Heidelberg Prof. Dr. Wilhelm Kühlmann (Germanistisches Seminar, Heidelberg): Der Dreißigjährige Krieg in der zeitgenössischen Literatur der Kurpfalz

    Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

    Nach dem Vortrag, der im Rahmen der Interdisziplinären Vortragsreihe (IVR) Heidelberg stattfindet (das Gesamtprogramm kann mit weiteren Informationen im Internet unter www.ivr-heidelberg.de eingesehen werden), besteht die Möglichkeit zum weiteren Austausch und zur Diskussion.

Freitag, 13.12.

Samstag, 14.12.

  • 11.00 Uhr
    [M]StuRa-Räume, Sandgasse 7

    Seminar "MARX FÜR ALLE!"

    MARX FÜR ALLE! - Eine Veranstaltung des PoBi-Referats

    Ein Seminar zur Einführung in Marx’ Analyse und Kritik des Kapitalismus Karl Marx’ Analyse des Kapitalismus und seine Kritik daran sind bis heute die wichtigste Grundlage für ein linkes Verständnis des herrschenden Wirtschafts- und Gesellschaftssystems und einer linken Kritik daran. Ziel des Seminars ist es, Marx’ Theorie für Einsteiger_innen verständlich und diskutierbar zu machen. Dabei wird kein Vorwissen über die ökonomische Theorie von Marx oder anderen Autor_innen vorausgesetzt.

    Ausgehend von verschiedenen Fragen schauen wir uns grundlegende Ideen und Konzepte von Marx’ Theorie an, unter anderem:

    • Was macht die kapitalistische Produktionsweise aus und welche Produktionsweisen gibt es noch?
    • Wie wird Geld zu Kapital?
    • Welche Rolle spielen Klassen und Klassenkampf?
    • Warum sind Krisen unausweichlich im Kapitalismus, und was bedeutet das für die Umwelt?
    • Wann kommt die soziale Revolution?
    • Wie denkt Marx Kommunismus als alternative Gesellschaftsform?

    Die Veranstaltung ist kein Lektüreseminar. Wir beschäftigen uns stattdessen mit dem Thema anhand von Schaubildern, Simulationen sowie kurzen Textausschnitten und diskutieren gemeinsam darüber.

    Das Seminar findet von 11-19h im Stura Büro in der Sandgasse 7 statt.

    https://www.facebook.com/events/494094024795995

Montag, 16.12.

Dienstag, 17.12.

Mittwoch, 18.12.

Donnerstag, 19.12.

  • 19.00 Uhr
    Hörsaal 07, Neue Universität Heidelberg

    Hanseraum – was ist das eigentlich? Marktintegration über territoriale Grenzen hinweg zwischen Mittelalter und Neuzeit

    Vortrag im Rahmen der Interdisziplinären Vortragsreihe (IVR) Heidelberg (www.ivr-heidelberg.de)

    Do, 19. Dezember 2019 19:00 Uhr, Hörsaal 07, Neue Universität Heidelberg Prof. Dr. Hiram Kümper (Historisches Institut, Mannheim): Hanseraum – was ist das eigentlich? Marktintegration über territoriale Grenzen hinweg zwischen Mittelalter und Neuzeit

    Moderne Hansestädte mit dem großen H im Autokennzeichen und stolzem Beinamen im Ortsmarketing gibt es längst nicht mehr nur an Nord- und Ostsee. Tatsächlich umspannte der hansische Handel einen Wirtschaftsraum in Nordeuropa, der sich von London und Brügge bis Nowgorod, von Bergen bis zu den Frankfurter Messen erstreckte. Und das über zahlreiche territoriale, heute nationale Grenzen hinweg. Was band diesen Raum zusammen? Wie schafften die Hansen die Integration der vielen regionalen Märkte in einen gemeinsamen Wirtschaftsraum? Das sind Fragen, die in den Köpfen rasch viele aktuelle Parallelen wachrufen. Und sicher auch manchen Wunschtraum. Dem wollen wir gemeinsam nachgehen.

    Hiram Kümper ist Inhaber der Carl-Theodor-Professur für Geschichte des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit am Historischen Institut der Universität Mannheim.

    Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

    Nach dem Vortrag, der im Rahmen der Interdisziplinären Vortragsreihe (IVR) Heidelberg stattfindet (das Gesamtprogramm kann mit weiteren Informationen im Internet unter www.ivr-heidelberg.de eingesehen werden), besteht die Möglichkeit zum weiteren Austausch und zur Diskussion.

Freitag, 20.12.

  • 09.30 Uhr
    [M]StuRa-Räume, Sandgasse 7

    bis 11:00 Treffen des AK Lehramt

    Der AK Lehramt befasst sich mit lehramtsbezogenen Themen und freut sich immer über Interessierte, die vorbeischauen. Für Kekse und Schokolade ist gesorgt! Weitere Informationen findet ihr hier: https://www.stura.uni-heidelberg.de/vs-strukturen/aksags/aklehramt/

  • 18.00 Uhr
    [M]StuRa-Büro, Albert-Ueberle-Straße 3-5

    FRIST: Einreichefrist für Budgetpläne

    Einreichefrist für Budgetpläne der Fachschaften, Autonomen Referate und des Doktorandenkonvents.

Im Gange...

Ausstellungen, Seminare, Camps und andere Termine, die ein paar Tage dauern...

  • 31.10-02.02.2020, Kurpfälzisches Museum: Ausstellung: „Zum 200. Geburtstag. Clara Schumann: Künstlerin, Geschäftsfrau, Mutter”Mehr