Hörspiel: "Wie ich die Statistik erfand" von Sandra Kellein

Donnerstag, 02.09.2004 , 21:03

SWR2 (UKW 88.8)

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.

Auf Jobsuche ist Gerd Mohr an ein Meinungsorschungs-Institut geraten. Für dieses telefoniert er nun atemlos in der Welt herum, um die ufällig ausgewählten Interview-Partner nach deren Vorlieben und Abneigungen, nach ihrem Tun und Lassen zu befragen. Keine leichte Aufgabe! Er muss zwar aus seinen Gesprächspartnern Informationen herauslocken, muss aber gleichzeitig höllisch aufpassen, dass diese nicht ns Schwatzen kommen. Denn er muss ja seine Tagesquote erfüllen. Bei diesen "Interviews" entstehen Datenraster und Statistiken, die wir ahnungslosen Konsumenten dann oft genug mit der Realität verwechseln. Und das nicht mal ungern. Wer will schon die Übersichtlicheit einer Statistik eintauschen gegen die Unübersichtlichkeit der realen Verhältnisse?

soziales unimut