Film: "Der Nürnberger Ärzteprozess", BRD 1998, 55 Min (Begleitprogramm zur Ausstellung "Gewissenlos -- Gewissenhaft"

    lokal  soziales  unimut 

    Sonntag, 26.09.2004
    11.00 Uhr
    Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, Bremeneckgasse 2

    Gegenstand des in der Zeit vom 9. Dezember 1946 bis zum 19. Juli 1947 vor dem 1. US-amerikanischen Militärtribunal abgehaltenen Nürnberger Ärzteprozesses waren die medizinischen Versuche an KZ-Häftlingen. Diese bestanden u. a. in den Unterdruck- und Unterkühlungsversuchen, den Versuchen zur Trinkbarmachung von Meerwasser und den Knochentransplantations- und Phlegmoneversuchen. Verfahrensgegenstand war aber auch der Mord an den Behinderten im Rahmen der „Euthanasie“ und die zwangsweise vorgenommenen Massensterilisationen.

    Der Prozess dauerte 139 Prozesstage. Angeklagt waren insgesamt 23 Personen, darunter SS- und Lagerärzte, Wehrmachtsmediziner und hohe Medizinalbeamte. Die Richter verurteilten 7 Angeklagte zum Tode, verhängten 9 Haftstrafen (davon 5 lebenslang) und sprachen 7 Angeklagte frei.

    Der Eintritt ist frei.

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.