“Warum jährlich fast 9 Millionen Menschen verhungern- egal wie du einkaufst” - Eine Diskussionsveranstaltung zur Konsumkritik

    Freitag, 05.04.2013
    20.00 Uhr
    ZEP, Zeppelinstr. 1 in Heidelberg

    "In bester Gesellschaft" lädt ein zur ersten öffentlichen Diskussionsveranstaltung:

    Die Konsumkritik ist zurzeit in aller Munde: Konsumentensouveränität und Wegwerfgesellschaft sind dabei die Schlagworte, mit denen nicht nur in linken Kreisen für politisch bzw. ethisch korrekten Konsum geworben wird.

    Mit der Macht als Konsument habe man demnach einen Hebel sowie die Verantwortung sich gegen unfaire Handelsbedingungen, umweltschädliche und ausbeuterische Produktionsbedingungen zu wenden.

    Dabei wird dem Konsument oftmals eine “Geiz ist Geil”-Mentalität vorgeworfen oder auch eine Entfremdung von seinen wahren Bedürfnissen. Der Konsum, so wird angenommen, diene als Kompensation und Religionsersatz.

    Wir wollen zunächst einmal klären was denn die Ursachen für den Welthunger sind und daraufhin zeigen inwiefern die Konsumkritik leider nicht die Lösung für dieses Problem darstellt.

    Kommt vorbei und diskutiert mit uns!

    Am Freitag, den 5. April 2013.

    Um 20.00 Uhr in der ZEP, Zeppelinstr. 1

    Heidelberg

    Ab 19.00 Uhr gibt es übrigens vorab was zu Essen – gekocht vom ZEP-Vokü-Team

    Für weitere Infos: http://inbestergesellschaft.wordpress.com

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.