Vortrag mit Dirk Niebel: "Ist Sicherheit ohne Entwicklung überhaupt denkbar"

    frieden 

    Freitag, 19.10.2012
    18.00 Uhr
    Neue Uni, Aula

    Der Einladungstext der FiS klingt schon ordentlich bellizistisch:

    Ist Sicherheit ohne Entwicklung überhaupt denkbar? Was kann Entwicklungspolitik in fragilen Staaten beitragen? Wie beeinflusst Fragilität die Entwicklung von Staaten und Gesellschaften? In seiner Rede wird sich Bundesminister Niebel nicht nur mit diesen Fragen befassen, sondern auch die besondere gegenseitige Verantwortung von Sicherheits- und Entwicklungspolitik für das Erreichen gemeinsamer Ziele herausstellen. Einen detaillierten Ablaufplan der gesamten Veranstaltung sowie eine Kurzinformation finden Sie im Anhang dieser Email.

    Der Vortrag ist zugleich öffentlicher Auftakt des vierten Heidelberger Dialogs zur internationalen Sicherheit ?Kooperation im Spannungsfeld: Zum Verhältnis von Entwicklungs- und Sicherheitspolitik?, der vom 19. bis 21. Oktober 2012 an der Universität Heidelberg stattfindet. Ausgerichtet wird die Veranstaltung von der Initiative Forum für internationale Sicherheit Heidelberg e.V. (FiS), in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit, der Deutschen Stiftung Friedensforschung, der Engagement Global GmbH, dem Verband der Reservisten der deutschen Bundeswehr sowie dem Institut für Politische Wissenschaft der Universität Heidelberg.

    Es ist damit zu rechnen, dass sich Gelegenheit für Unmutsäußerungen bieten wird.

    Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.