Zwischen Kinderarbeit und Inklusion - Bildung in Nicaragua

bildung  gew 

Donnerstag, 29.03.2012
20.00 Uhr
IG-Metall-Sitzungssaal, Friedrich-Ebert-Anlage 24, 69117 Heidelberg

Einen Beitrag zum Familieneinkommen zu leisten, ist für viele Kinder in Nicaragua Alltag. Dennoch hat sich das kleine, mittelamerikanische Land ehrgeizige Ziele gesteckt: Inklusion, Überwindung des Analphabetismus, Erwachsenenbildung und Schulbesuch bis mindestens zur 6. Klasse für alle. Erste Erfolge sind sichtbar, doch die Bedingungen sind weiterhin schwierig.

Die Veranstaltung vermittelt Eindrücke aus dem Schulleben in Nicaragua und aus verschiedenen Bildungsprojekten.

Referentin: Sabine Eßmann, Nicaragua-Forum Heidelberg Infos: Sabine Eßmann, E-Mail: s.essmann [at] web.de

Langtexte kommen meist von den VeranstalterInnen. Das Sozialforum ist hier nur Bote.