Dienstag, 26.05.

  • 19.00 Uhr
    Als Videokonferenz. Um den Link zu bekommen, schreibt an stura@sturahd.de

    StuRa-Sitzung

    Der Studierendenrat (StuRa) ist die Studierendenvertretung der Uni Heidelberg und tagt öffentlich. Antragsberechtigt sind alle Studierenden. Informationen zur Antragstellung und Fristen sowie einen Link zu den Sitzungsunterlagen findet ihr hier: https://www.stura.uni-heidelberg.de/vs-strukturen/studierendenrat/

Mittwoch, 27.05.

  • 19.30 Uhr
    Tel.: 06221-189147

    Telefon-Sprechstunde der Roten Hilfe: Rechtshilfe

    Sprechstunde der Roten Hilfe HD/MA: Rechtshilfe für von Repression Betroffene

    Böse Post von Polizei und Staatsanwaltschaft nach einer Demo? Fragen, wie es nach der Festnahme bei der Blockade weitergeht? Linke Aktivist*innen, die wegen einer politischen Aktion Repression abbekommen und Tipps zum Umgang damit benötigen, können von 19.30-20.30 Uhr Aktive der Roten Hilfe HD/MA unter 06221-189147 erreichen und mit ihnen das weitere Vorgehen besprechen.

    *Bitte bedenkt aber, dass Telefone keine geschützte Kommunikation ermöglichen; besser ist es, uns eine verschlüsselte Mail zu schreiben oder mit uns einen Termin für ein Mumble zu vereinbaren.*

Donnerstag, 28.05.

  • 17.00 Uhr
    http://www.klimaprojekt.oekostadt.org/

    Exotisches Obst und Klimawandel Wildobstführung im Neuenheimer Feld - Wildedibles-Tour of the Uni-Campus

    Aufgrund der Covid19-Maßnahmen am 28. Mai als Onlinestream.

    (Falls die Maßnahmen bis zum 28.5 gelockert wurden, wird es auch eine Führung in Person geben. Diese wird dann auf den unten angegebenen Seiten und über E-Mailverteiler mitgeteilt.)

    Apfel, Birne, Kirsche, Pflaume, äääh, vielleicht noch Quitte, Mispel oder Feige aber sonst gibt es meist nicht viel Obst in heimischen Gärten. Exotisches Obst ist nun ja ... eben exotisch und daher nur im Urlaub oder im Supermarkt zu finden. Kaum jemand ahnt, wie vielfältig unsere Möglichkeiten zum Obstanbau im heimischen Garten durch Klimaerwärmung und modernen Garten-bau geworden sind. Bitterorangen, Faserbananen, Pawpaws (gesprochen Popos), Kornelkirschen, Minikiwis, Blumenhartriegel, Granatäpfel, Speierlinge, Hanfpalmen, Wollmispeln, Scheinquitten, Zirben, Felsenbirnen, Aronien, Sanddorn, Lotuspflaumen, Ölweiden, Baumgurken und Papiermaulbeeren sind nur einige der Obstarten, die wir im Neuenheimer Feld im Laufe des Jahres erleben können. Zu jeder beliebigen Jahreszeit können wir hier einige Obstbäume blühend, mit unreifen sowie mit reifen Früchten finden. Manche Arten schmecken eher fade, andere garantieren unvergessliche Geschmackserlebnisse, manche sehen eher unscheinbar aus, andere scheinen einem Horrorfilm entsprungen zu sein. Und wer weiß, vielleicht findet jemand hier sogar seine ganz persönliche Lieblingsfrucht.

    Aufgrund der Covid19 Maßnahmen wird diese Führung online stattfinden. Die Führung finden Sie dann zeitlich begrenzt auf dieser Webseite www.klimaprojekt.oekostadt.org .

    Falls sich bis Ende Mai die Maßnahmen lockern wird dies nochmals angekündigt.

    Wahrscheinlich wird dann auch die Teilnehmeranzahl begrenzt.

    Dann treffen wir uns in Person am 28.5 um 17 Uhr am Haupteingang der Zentralmensa.

    Eine Veranstaltung im Rahmen des Projekts „Auf den Spuren des Klimawandels“ von Ökostadt Rhein-Neckar ( www.klimaprojekt.oekostadt.org )

    mit organisatorischer Unterstützung des Ökoreferats des StuRa Heidelberg und von Transition Town Heidelberg

  • 19.00 Uhr
    Der Link des Online-Vortrags ist im Facebook-Event zu finden

    Mythen in Tüten. Jonas Engelmann über Plastik, Pop und Politik

    »We’re living in the plastic age«, »Plastic People with plastic minds«, »Welcome to the plastic beach«, »My mind is like a plastic bag« - in der Popkultur wimmelt es von Plastik, es wird besungen, als Metapher für die Zukunft oder das Elend der Welt eingesetzt. In seinem Vortrag wird sich Jonas Engelmann mit den Konjunkturen von Utopie und Dystopie im 20. Jahrhundert beschäftigen, die sich am Plastik nachzeichnen lassen. In den Fünfzigern stand das Plastik in der Popkultur für die Zukunft schlechthin, während es im Laufe der Sechziger zum Inbegriff des Unechten, nicht Authentischen wurde: die willenlosen Plastic People bevölkerten die Popkultur. Zukunftsversprechen und Schreckensszenario, »Plastik Pop« und »Jute statt Plastik«, »Authentisch« vs. künstlich: im Kunststoff hat die Popkultur eine Metapher für gesellschaftlicher Umbrüche und Konjunkturen gefunden.

    Jonas Engelmann wird in einem durch zahlreiche Musikbeispiele angereicherten Vortrag eine unterhaltsame Reise durch die Plastik- und die Popgeschichte des 20. Jahrhunderts präsentieren. Engelmann ist Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher zur Geschichte der Popkultur, arbeitet als Lektor im Ventil Verlag und für die Rosa-Luxemburg-Stiftung in Rheinland-Pfalz.

    https://m.facebook.com/events/229476218349574?acontext=%7B%22ref%22%3A%223%22%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D&aref=3

Dienstag, 09.06.

  • 19.00 Uhr
    Als Videokonferenz. Um den Link zu bekommen, schreibt an stura@sturahd.de

    StuRa-Sitzung

    Der Studierendenrat (StuRa) ist die Studierendenvertretung der Uni Heidelberg und tagt öffentlich. Antragsberechtigt sind alle Studierenden. Informationen zur Antragstellung und Fristen sowie einen Link zu den Sitzungsunterlagen findet ihr hier: https://www.stura.uni-heidelberg.de/vs-strukturen/studierendenrat/